Hamburg (ots) –

Mit dem Artikel „Fitness für alle – Inklusion im Sport“ hat das Magazin Men’s Health in diesem Jahr den größten deutschen Medienpreis im Behindertensport in der Kategorie „Artikel“ gewonnen, der von der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung ausgeschrieben wird.

Der vom langjährigen Men’s Health-Redakteur Rufus Rieder verfasste Siegerbeitrag zeigt in einem mehrseitigen Schwerpunkt Einblicke in das Leben von neun Sportlern mit seinen Herausforderungen und den positiven Erlebnissen, die ihnen der Sport gibt. Unter anderem werden ein Bodybuilder im Rollstuhl, ein kleinwüchsiger Crossfitter und ein Surfer mit Spastik vorgestellt.

„Rufus Rieder fokussiert sich auf die Fähigkeiten der Athleten und ihren starken Willen, statt auf ihre Einschränkungen“, heißt es in der Laudatio bei der großen Gala am 24. April 2024 in Berlin. „Sein Stück setzt ein starkes Signal für die Themen Behinderung und Inklusion in einem auflagenstarken Premium-Special Interest-Magazin, das nach Überzeugung der Jury eine überzeugende Strahlkraft entfalten wird.“

Die Men’s Health-Ausgabe 11/2023 mit dem Siegerbeitrag ist unter shop.motorpresse.de weiterhin erhältlich (auch als E-Paper).

Der Artikel kann unter www.motorpresse.de/Siegerbeitrag heruntergeladen werden. Unter Angabe der Quelle darf daraus zitiert werden. Ebenfalls zum Download verfügbar: ein Foto von Rufus Rieder sowie das Cover der Men’s Health-Novemberausgabe.

Pressekontakt:

Kirsten Segler
Referentin Unternehmenskommunikation
Motor Presse Stuttgart
Tel.: +49 711 182-1265
ksegler@motorpresse.de
www.motorpresse.de
www.facebook.com/motorpresse

Original-Content von: Motor Presse Hamburg MEN’S HEALTH übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal