Pößneck (ots) –

In der zurückliegenden Nacht kam es wiederholt zu einem sogenannten „Angriff auf die kritische Infrastruktur“ in Pößneck.
Ein oder mehrere Unbekannte verursachten durch eine Brandlegung am Pößnecker Umspannwerk in der Kurzackerstraße einen Teilstromausfall im Stadtgebiet und dem Umland.
Neben Technikern der Versorgungsbetriebe befanden sich in der Nacht auch mehrere Polizeibeamte im Einsatz. Die Kriminalpolizeiinspektion Saalfeld führt- wie auch in den bisher bekannt gewordenen Brandfällen- die Ermittlungen.
Es werden in diesem Zusammenhang erneut dringend Zeugen gesucht, die Angaben zu verdächtigen Personen oder Wahrnehmungen im Tatzeitraum der zurückliegenden Nacht zwischen Mitternacht bis gegen 03 Uhr machen können.
Der Sachschaden im aktuellen Fall beläuft sich, derzeitigen Erkenntnissen zufolge, auf circa 10.000 Euro.
Bei vorherigen Angriffen entstand Schaden von bis zu 500.000 Euro- es wurde dazu bereits polizeilich berichtet.
Hinweise nimmt die KPI Saalfeld telefonisch (03672- 417 1464) unter Nennung der Vorgangsnummer 0125420 entgegen.
In Anbetracht der ausstehenden Ermittlungen können aktuell keine weiteren Angaben zu den Umständen gemacht werden.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Saalfeld
Pressestelle
Telefon: 03671 56 1503
E-Mail: presse.lpi.saalfeld@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Saalfeld übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal