Gera (ots) –

Gera: Zwei 17-jährige junge Männer, russischer und afghanischer Herkunft, nahmen Geraer Polizeibeamte am vergangenen Wochenende (11.0.5.2024) vorläufig fest und leiteten gegen sie die Ermittlungen wegen Raubes ein.
Kurz vor 19:00 Uhr am Samstag forderten sie in der Bielietzstraße von zwei 20-Jährigen, unter Androhung von Gewalt, die Herausgabe von Bargeld. Zudem raubten sie aus deren Rucksack/Portemonnaie die Geldkarte.
Im Rahmen der daraufhin eingeleiteten Ermittlungen gelang es schließlich, dank Unterstützung von Zeugen, die beiden Täter im Bereich der Heinrichstraße zu stellen und vorläufig festzunehmen.
Wie sich im weiteren Verlauf herausstellte, kommen die beiden 17-Jährigen offenbar für weitere, vergangene Straftaten mit gleichem modus operandi als Täter in Frage. Im Rahmen einer Haftvorführung am Wochenende wurde gegen die Festgenommenen Haftantrag gestellt und bestätigt, so dass sie letzten Endes in eine Jugendstrafanstalt überführt wurden.
Die Ermittlungen zum Gesamtgeschehen dauern gegenwärtig weiter an. (RK)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gera
Pressestelle
Telefon: 0365 829 1503 / -1504
E-Mail: medieninfo-gera.lpig@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gera übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal