Sömmerda (ots) –

Einen gefährlichen Spaß erlaubten sich zwei Jugendliche Samstagabend in Sömmerda. Die beiden hatten in der Lucas-Cranach-Straße mit Böllern um sich geworfen. Dabei warf einer der beiden das gefährliche Wurfgeschoss in Richtung einer Personengruppe. Eine 15-Jährige aus dieser Gruppe wurde dabei leicht verletzt. Als die Polizei vor Ort eintraf, stellten sie einen 17-Jährigen fest. Der Andere konnte flüchten. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung und wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz. (SE)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Erfurt
Pressestelle
Telefon: 0361 7443-1503
E-Mail: pressestelle.lpi.erfurt@polizei.thueringen.de
https://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal