Erfurt (ots) –

Bezugnehmend auf den Tod eines Polizeibeamten der Polizeiinspektion Kyffhäuser erfolgten am heutigen Tage umfangreiche Ermittlungen. Im Ergebnis der durchgeführten rechtsmedizinischen Maßnahmen konnte bisher kein ursächlicher Zusammenhang zwischen einer möglichen Gewalteinwirkung gegenüber dem Polizeibeamten und dem späteren Versterben festgestellt werden. Daher wurde der 18-jährige Beschuldigte, nach Weisung der zuständigen Staatsanwaltschaft Mühlhausen, aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die weiteren Ermittlungen, insbesondere zu den Hintergründen der Ereignisse, dauern gegenwärtig an.

Weitere Auskünfte werden nach wie vor durch Herrn Staatsanwalt Dr. Ballhausen unter der Rufnummer 0151 50 27 03 64 erteilt.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeidirektion Thüringen
Pressestelle
Telefon: 0361 57431 5020
E-Mail: pressestelle.lpd@polizei.thueringen.de

Landeseinsatzzentrale
Telefon: 0361 / 662 700 777
http://www.polizei.thueringen.de

Original-Content von: Landespolizeidirektion Thüringen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal