Mainz (ots) –

Narendra Modi ist auf dem Weg in eine dritte Amtszeit als indischer Premierminister. Er sieht sich als Führer eines neuen selbstbewussten Indiens und stellt sich auf eine Stufe mit Ikonen wie Nehru und Gandhi. Unter Modis Führung hat sich Indien verändert – mit dem Ziel, eine Weltmacht zu werden. Im ZDF ist am Donnerstag, 9. Mai 2024, 22.15 Uhr, die „auslandsjournal“-Dokumentation „Macht, Modi, Indien – Ein Gigant erwacht“ zu sehen, die bereits jetzt online in der ZDFmediathek zur Verfügung steht. Und auch im „auslandsjournal“ am Mittwoch, 8. Mai 2024, 22.15 Uhr, moderiert von Antje Pieper, ist der erwachende Gigant Indien ein Thema.

ZDF-Südostasien-Korrespondent Johannes Hano nimmt die Zuschauerinnen und Zuschauer in der „auslandsjournal“-Dokumentation mit auf eine Reise von der Salzwüste an der Grenze zu Pakistan bis zur größten Diamantbörse der Welt im Süden der Provinz Gujarat. Sein Film zeigt, wohin sich Modis Indien entwickeln kann.

Hindu-Nationalismus als Basis von Modis Politik

Basis der politischen Strategie von Narendra Modi ist ein radikaler Hindu-Nationalismus, mit dem er das Land in die Zukunft führen will. Große Teile der Gesellschaft werden dabei ausgegrenzt. Die mehr als 200 Millionen Muslime haben in Modis Indien immer weniger Platz.

Am Arabischen Meer erfährt das ZDF-Team, dass es sich in Indien auch heute noch lohnt, große Frachtschiffe aus Holz zu bauen. Der Besuch in einer „Kaderschmiede“ für Hindu-Nationalisten beleuchtet die ideologischen Hintergründe Narendra Modis und seiner Partei. Auf der Reise treffen Johannes Hano und sein Team auch Muslime, die zunehmend verfolgt und diskriminiert werden und sich in ihrem Land nicht mehr wohl und sicher fühlen.

Reise durch Gujarat

Modis Machtbasis liegt im Bundesstaat Gujarat, den er jahrelang als Ministerpräsident geprägt hat, dort hat seine politische Karriere begonnen. In der Reise durch Gujarat zeigt ZDF-Korrespondent Johannes Hano Fortschritt und Wandel in Modis Heimatprovinz, die für den Premierminister so etwas wie eine Modellregion für ganz Indien ist.

Kontakt

Bei Fragen zum „auslandsjournal“ erreichen Sie Thomas Hagedorn, ZDF-Kommunikation, telefonisch unter 06131 – 70-13802 oder per E-Mail unter hagedorn.t@zdf.de.

Sie erreichen die ZDF-Kommunikation per E-Mail unter pressedesk@zdf.de oder telefonisch unter 06131 – 70-12108.

Pressefotos

Pressefotos zu ZDF-Sendungen zum „auslandsjournal“ erhalten Sie als Download (nach Log-in), per E-Mail unter pressefoto@zdf.de oder telefonisch unter 06131 – 70-16100.

Weitere Informationen

Hier finden Sie „Macht, Modi, Indien – Ein Gigant erwacht“ in der ZDFmediathek.

Hier finden Sie das „auslandsjournal“ in der ZDFmediathek.

Hier finden Sie eine Pressemappe zum „auslandsjournal“.

Pressekontakt:

ZDF-Kommunikation
Telefon: +49-6131-70-12108

Folgen Sie uns gerne auch bei LinkedIn (https://www.linkedin.com/company/zdf/)
und X (https://twitter.com/ZDFpresse) vormals Twitter.

Original-Content von: ZDF übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal