Lindau (ots) –

Zöllner einer Lindauer Kontrolleinheit stoppten vergangene Woche auf der Autobahn 96 in Höhe Sigmarszell eine 34 Jahre alte „Ente“ mit tunesischer Zulassung.

Der 69-jährige Fahrer und sein 30-jähriger Sohn reisten aus Tunesien über Italien ein und waren auf dem Weg nach Berlin. Weil sie dort einen Wohnsitz haben, hätte der Oldtimer bei der Einreise in die EU verzollt werden müssen. Dies wurde nun „nachgeholt“, indem sie 245 Euro Einfuhrabgaben und einen Strafzuschlag in gleicher Höhe für den 2CV zahlten.

Danach durften beide ihren Roadtrip mit 29 PS unter der Haube fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Ulm
Pressesprecher
Hagen Kohlmann
Telefon: 0731-9648-10009
E-Mail: presse.hza-ulm@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Ulm übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal