Heilbronn (ots) –

Am Vormittag des vergangenen Montags entschieden sich Zöllner der Heilbronner Kontrolleinheit Verkehrswege auf der A8 bei Heimsheim einen ausländischen Pkw zu kontrollieren. Da das auf dem Streifenwagendach angebrachte und eingesetzte Haltesignal „ZOLL FOLLOW ME“ von dem Reisenden ignoriert wurde und er die Zollstreife zunächst sogar noch überholte, setzten die Zöllner die Kontrolle mittels Blaulicht durch.

Der 23-jährige Fahrer, der in Richtung Karlsruhe unterwegs war, gab nach anmeldepflichtigen Waren befragt an, lediglich zwei Stangen ausländische Zigaretten mitzuführen.

Bei der Kontrolle des Fahrzeuginnenraums fand einer der Kontrollbeamten in der Verschalung des Fahrersitzes mehrere Stangen Zigaretten. Daher kam unmittelbar das Hohlraumsichtgerät zum Einsatz, mit dem sich die Zöllner alle bauartbedingten Hohlräume des Autos genauer ansahen. Schließlich entdeckten sie in dem Wagen der unteren Mittelklasse über 1.100 geschmuggelte Schachteln Zigaretten 20 unterschiedlicher Marken.

Die Zöllner leiteten gegen den Mann noch vor Ort wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung ein Steuerstrafverfahren ein.

Die insgesamt aufgefundenen 22.160 Zigaretten wurden als Beweismittel sichergestellt. Dem Beschuldigten wurde ebenfalls sofort ein Tabaksteuerbescheid in Höhe von 4.216,20 Euro ausgehändigt.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Heilbronn
Pressesprecher
Marcel Schröder
Telefon: 07131-8970-1050
Mobil: 0175 / 26 90 512
Fax: 07131/8970-1999
E-Mail: presse.hza-heilbronn@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Heilbronn übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal