Berlin (ots) –

Bundestagsvizepräsidentin Kathrin Göring-Eckardt (Grüne) hat die Demokraten in Deutschland zu einem Neuanfang im Umgang miteinander aufgerufen.

Damit hat Göring-Eckardt am Montag im rbb24 Inforadio auf die Attacke auf den sächsischen SPD-Spitzenkandidaten für die Europawahl reagiert.

„Das, was Mathias Ecke passiert ist, dass er wirklich tätlich angegriffen worden ist, ist ja noch mal eine weitere Eskalation. Man hatte ja in den vergangenen Tagen das Gefühl, es gibt eine komplette Enthemmung…. und ich finde, das kann man nicht weiter so stehen lassen, sondern hier geht es echt um einen Neuanfang, wie wir damit als Staat, aber auch als Gesellschaft umgehen.“

Die Grünen-Politikerin forderte außerdem, über die nötigen Schutzmaßnahmen zu sprechen.

„Ich bin wirklich überzeugt, dass wir uns genau ansehen müssen – das ist jetzt die Aufgabe der Innenminister – mit welchen Sicherheitsvorkehrungen wir Wahlkämpfe, aber auch andere Aktivitäten absichern müssen … Man muss genau die Lage einschätzen … dass man zum Beispiel nicht den ländlichen Raum hinten liegen lässt und sagt: ‚Ach, das ist aufm Dorf, da wird schon alles friedlich bleiben‘.“

Die Grünen-Politikerin ist vor gut einer Woche selbst nach einer Parteiveranstaltung bedrängt worden.

Das ganze Interview können Sie nachhören unter:

https://ots.de/vbLctm

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin-Brandenburg
rbb24 Inforadio
Chef/Chefin vom Dienst
Tel.: 030 – 97993 – 37400
Mail: info@inforadio.de

Original-Content von: rbb – Rundfunk Berlin-Brandenburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal