Westerburg (ots) –

Um 14:18 Uhr wurden die Feuerwehren aus Westerburg, Gershasen, Wengenroth, Sainscheid, Höhn, Langenhahn und Gemünden zu einem Gebäudebrand an die Friedrich-Schweitzer-Schule nach Westerburg alarmiert. Bereits auf der Anfahrt konnten die Einsatzkräfte eine starke schwarze Rauchentwicklung von der gemeldeten Adresse sichten. Vor Ort wurde festgestellt, dass die Dachhaut der Schule im Vollbrand stand. Umgehend wurden Löschangriffe über mehrere Strahlrohre und eine Drehleiter eingeleitet. Parallel wurde ein Innenangriff mit mehreren Atemschutztrupps gestartet.

Nach rund einer Stunde konnten die eingesetzten Wehrleute „Feuer unter Kontrolle“ melden. Die folgenden Nachlöscharbeiten gestalteten sich schwierig. So musste die Dachhaut von außen geöffnet und Wand- und Deckenverkleidungen im Gebäudeinneren entfernt werden. Hierzu kamen etliche Atemschutztrupps zum Einsatz. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs befanden sich noch rund 25 Schülerinnen und Schüler und 3 Lehrkräfte im Gebäude. Alle konnten dieses wohlbehalten und ohne Verletzungen verlassen. Eine Lehrkraft musste sich im Einsatzverlauf einer rettungsdienstlichen Behandlung unterziehen. Eine Begehung des Gebäudes führte zu dem Ergebnis, dass mehrere Klassenräume durch Brandrauch in Mitleidenschaft gezogen wurden. Hier sind Einschränkungen im Unterrichtsbetrieb zu erwarten. Auch die Aula der Friedrich-Schweitzer-Schule ist durch das Feuer massiv beschädigt worden. Der DRK Verpflegungszug Langenhahn versorgte die Einsatzkräfte mit Getränken und einem Imbiss. Ebenfalls vor Ort war der DRK-Ortsverband Westerburg zur Sicherstellung des Eigenschutzes für die Feuerwehrkräfte.

Der Einsatz war für die Feuerwehren gegen 20:45 Uhr beendet.

Eingesetzte Feuerwehren:

FEZ Westerburg, FF Westerburg, FF Wengenroth, FF Sainscheid, FF Gershasen, FF Langenhahn, FF Höhn, FF Gemünden, FF Weltersburg, FF Kölbingen, FF Bad-Marienberg (Drehleiter), FF Ransbach-Baumbach (Abrollbehälter Atemschutz), Wehrleitung VG Westerburg, Führungsstaffel, Presseteam

Weitere Hilfsorganisationen:

DRK OV Westerburg, DRK Verpflegungszug Langenhahn, DRK Rettungsdienst, Polizei

Anzahl der Kräfte Feuerwehr:

120

Rückfragen bitte an:

Feuerwehren VG Westerburg
Patrick Schäfer
Mobil: 0160 / 64 66 344
Niklas Mohr
Mobil: 0171 / 51 85 989
E-Mail: presseteam@feuerwehren-vgwesterburg.de
http://www.feuerwehren-vgwesterburg.de

Original-Content von: Feuerwehren VG Westerburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal