Stuttgart (ots) –

   - Aufwendige Personenrettung auf Gartengrundstück
   - Höhenrettung der Feuerwehr Stuttgart im Einsatz
   - Zugänglichkeit und ein enger Schacht als Herausforderungen der 
     Rettungsaktion

Auf einem Gartengrundstück im Pfaffenweg in Stuttgart-Süd kontrollierte am Sonntagnachmittag eine Person in einem Schacht die Wasserzuleitung. Dabei rutschte sie von den im Schacht montierten Steigtritten ab und zog sich eine Fußverletzung zu. Auf dem Schachtboden in ca. 2,5 Metern Tiefe kam die Person zum Liegen und konnte sich nicht selbst wieder befreien.

Die ersteintreffenden Kräfte der Feuerwehr alarmierten die Spezialeinheit der Höhenrettung nach, welche für die sehr aufwendige Rettung eines Patienten aus dem engen Schacht ausgebildet sind. Bis zu deren Eintreffen unterstützte die Feuerwehr bei der medizinischen Versorgung des Patienten im Schacht.

Nachdem die Rettung vorbereitet war, wurde der Patient über einen Flaschenzug und ein sogenanntes „Dreibein-Stativ“ aus dem Schacht gezogen. Mit einem speziellen Transportwagen für unwegsames Gelände transportierten die Einsatzkräfte die Person zum rund 250 Meter entfernten Rettungswagen.

Info:

Die Höhenrettung ist eine Sondereinheit der Berufsfeuerwehr Stuttgart zur Rettung aus Höhen und Tiefen. Alle Einsatzkräfte sind mindestens als Rettungssanitäter ausgebildet und können somit auch eine medizinische Betreuung während der Rettung sicherstellen. Die Höhenrettung ist auf der Feuer- und Rettungswache 5 stationiert und rückt jährlich zu rund 50 Einsätzen aus.

Einsatzkräfte

Berufsfeuerwehr

Feuerwache 1: Löschfahrzeug

Feuerwache 2: Einsatzleitwagen

Feuer- und Rettungswache 5: Einsatzleitwagen, Gerätewagen-Höhenrettung

Rettungsdienst

Notarzteinsatzfahrzeug, Rettungswagen

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Stuttgart
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

0711 216 73555
37-Pressestelle@stuttgart.de
www.feuerwehr-stuttgart.de

Original-Content von: Feuerwehr Stuttgart übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal