Stuttgart (ots) –

   -	Brand bei Dacharbeiten ausgebrochen
   -	Handwerker konnten Brand noch vor Eintreffen der Feuerwehr 
eindämmen
   -	Für Nachlöscharbeiten mussten Teile der Dachverkleidung geöffnet
werden

Schwarzen Rauch vom Dach eines Hochhauses in der Sprollstraße in Stuttgart-Hoffeld meldeten mehrere Personen am Donnerstagmittag gegen 13:45 Uhr. Bei Umbauarbeiten gerieten Teile des Daches in Brand. Die anwesenden Handwerker konnten den Brand bereits vor Eintreffen der Feuerwehr weitestgehend löschen. Durch die Feuerwehr mussten Teile des Daches geöffnet werden, um Glutnester abzulöschen. Die Nachlöscharbeiten erfolgten in enger Abstimmung mit den Handwerkern.

Nach rund einer Stunde konnte der Einsatz beendet und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden.

Parallel zu diesem Einsatz, war die Feuerwehr Stuttgart noch an weiteren Einsatzstellen gefordert. Unter anderem bei einem Gefahrguteinsatz und einer ausgelösten Brandmeldeanlage.

Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr

Feuerwache 1: Löschzug, Kleineinsatzfahrzeug-Türöffnung

Feuerwache 2: Löschzug, Inspektionsdienst, Wechsellader mit Abrollbehälter Atemschutz

Feuerwache 3: Direktionsdienst, Einsatzleitwagen 2

Feuer- und Rettungswache 5: Löschzug

Feuerwache 4: Gerätwagen Atemschutz-Messtechnik

Freiwillige Feuerwehr

Abteilung Degerloch-Hoffeld: Einsatzleitwagen

Abteilung Hedelfingen: Gerätewagen Atemschutz-Messtechnik

Rettungsdienst: Ein Rettungswagen, Organisatorischer Leiter Rettungsdienst

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Stuttgart
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

0711 216 73555
37-Pressestelle@stuttgart.de
www.feuerwehr-stuttgart.de

Original-Content von: Feuerwehr Stuttgart übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal