Sittensen (ots) –

Zu einem Feuer kam es Montagvormittag gegen 11.40 Uhr auf dem Dach des Sittenser Aldi Marktes in der Stader Straße. Aus ungeklärter Ursache geriet die Steuerungseinheit des Photovoltaik-Anlage in Brand.

Ein aufmerksamer Feuerwehrkamerad aus einem gegenüberliegenden Büro hatte den Brand bemerkt und umgehend die Feuerwehr gerufen. Die Mitarbeiter hatten vorbildlich reagiert und den Markt evakuiert. Die Feuerwehren Sittensen und Lengenbostel waren schnell zur Stelle. Ein Trupp unter Atemschutz ging mit einem C-Rohr zur Kontrolle ins Gebäude. Denn: Bei Eintreffen der Einsatzkräfte war vom Feuer und Rauch nicht mehr viel zu sehen. Es war lediglich noch Brandgeruch wahrnehmbar. Mit der Dreiteiligen-Schiebleiter ging ein weiterer Trupp ohne Atemschutz auf das Dach des Gebäudes. Hier konnte die Ursache schnell gefunden werden. Glücklicherweise war der Brand schon von selbst erloschen, sodass die Feuerwehr kein Löschmittel einsetzten musste. Die Brandstelle und das Innere des Gebäudes mussten lediglich mit der Wärmebildkamera kontrolliert werden. Verletzt wurde zum Glück niemand bei diesem Einsatz. Die Kunden nach Beendigung der Feuerwehrmaßnahmen wieder ins Gebäude zurück.

Nach rund einer Stunde war der Einsatz für die rund 25 Feuerwehrleute beendet. Ein Rettungswagen war zur Absicherung der Einsatzkräfte vor Ort. Ebenfalls vor Ort waren Führungskräfte der Gemeinde- und Kreisfeuerwehr.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehren der Samtgemeinde Sittensen
Gemeindepressesprecher
Alexander Schröder
Telefon: 0172 2062789
E-Mail: a.schroeder@feuerwehr-sittensen.de
http://www.feuerwehr-sittensen.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme) übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal