Minden (ots) –

Die Feuerwehr Minden wurde am Abend gegen 19.00Uhr zu einem Brand eines Verkaufsstandes zum Gelände der Mindener Messe alarmiert. Aufgrund einer entsprechenden veranstaltungsbedingten Einsatzplanung rückte ein größeres Aufgebot von Fahrzeugen und Einsatzkräften aus. An einem Imbissstand war es vermutlich durch einen technischen Defekt zu einem Brand im Dach des Standes gekommen. Die Betreiber hatten selbst erste Löschmaßnahmen ergriffen. Die Feuerwehr führte Nachlöscharbeiten sowie eine umfangreiche Nachschau, u.a. durch den Einsatz einer Wärmebildkamera, durch. Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand.
Der Sicherheitsdienst und die Poliezi sperrten den Bereich der Einsatzstelle für die Zeit des Einsatzes. Die Besucher der Messe verhielten sich vorbildlich; es kam zu keinen Behinderungen.

Kurz nach 21.00Uhr erfolgte eine erneute Alarmierung der Feuerwehr. Dieses Mal wurde in Minden-Meißen in der Straße Clus ein Kellerbrand gemeldet. Vor Ort wurde entzündetes Papier entdeckt, welches durch die Bewohner bereits abgelöscht war. Die Feuerwehr brauchte nicht mehr tätig werden.

Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr und die freiwillige Feuerwehr mit den Einheiten Stadtmitte, Leteln, Meißen und den Sondergruppen Einsatzleitwagen und Atemschutz, zusätzlich der Rettungsdienst.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Minden
Telefon: 0571 8387 0
E-Mail: Leitung-Feuerwehr@minden.de
www.minden.de/112

Original-Content von: Feuerwehr Minden übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal