Mainz (ots) –

Während auf der Feuerwache 1 in Mainz-Bretzenheim unter Hochdruck an der Evakuierung für die Entschärfung einer Weltkriegsbombe gearbeitet wurde, kam es am Donnerstag direkt vor der Wache zu einem Unfall zwischen einem Linienbus und einem Lkw. Sieben Personen wurden dabei verletzt.

Um 11:50 Uhr tagte der Führungsstab von Feuerwehr, Polizei und medizinischen Katastrophenschutz als die Leitstelle zu einem Verkehrsunfall alarmierte. Der Einsatzort lag auf der Koblenzer Straße genau vor der Feuerwache. Beim Blick aus dem Fenster war ein verunfallter Bus zu erkennen. Neben den alarmierten Kräften der Berufsfeuerwehr, die mit den Einsatzfahrzeugen ausrückten, eilten auch Rettungskräfte zu Fuß – darunter eine Notärztin – zur Unfallstelle.

An einer Ampel war offenbar ein Linienbus auf dem Weg zum Hauptbahnhof auf einen Lkw aufgefahren. Beide Fahrer sowie fünf Insassen im Bus wurden verletzt. Sie wurden bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes von den zahlreichen professionellen Ersthelfern versorgt. Weitere zehn Fahrgäste wurden aufgrund des Regenwetters in der Fahrzeughalle der Feuerwehr betreut. Hier hatten weitere Feuerwehrleute bereits eine Betreuungsstelle aufgebaut.

Die sieben Leichtverletzten im Alter zwischen 20 und 67 Jahren kamen in verschiedene Krankenhäuser. Dafür waren sieben Fahrzeuge des Rettungsdienstes, vier Feuerwehrfahrzeuge mit insgesamt rund 35 Einsatzkräften im Einsatz. Die Feuerwehr streut ausgelaufene Betriebsstoffe vom Bus ab, der zuvor stromlos geschaltet wurde. Durch den Unfall musste der Verkehr von der Polizei geregelt werden. Um die Unfallstelle schnellstmöglich zu räumen, fuhr ein Feuerwehrmann den Unfall-Lkw auf den Hof der Feuerwache. Der genaue Unfallhergang wird von der Polizei ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Landeshauptstadt Mainz
Feuerwehr
Telefon: 06131 – 12 4650
E-Mail: puma.feuerwehr@stadt.mainz.de
http://www.berufsfeuerwehr-mainz.de

Original-Content von: Feuerwehr Mainz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal