Leverkusen (ots) –

Am 24.04.2024 gegen 08:28 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Leverkusen durch mehrere Anrufer über den Notruf 112 ein Brandereignis in der Scheidemannstraße in Bürrig gemeldet. In dem Gebäude sei noch eine Person durch Brandrauch bedroht und eingeschlossen. Aufgrund des Meldebildes entsandte die Leitstelle umgehend Kräfte der beiden Wachen der Berufsfeuerwehr, dem Führungsdienst, den Löschzug Bürrig sowie zwei Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug zur Einsatzstelle.

Die gemeldete Lage wurde durch die erst eingetroffenen Einsatzkräfte vor Ort bestätigt. Durch einen Brand im Kellergeschoss und der Rauchausbreitung im Gebäude war eine Person im Dachgeschoss des Gebäudes eingeschlossen und vom Brandrauch bedroht. Die Einsatzkräfte vor Ort leiteten daraufhin umgehend eine Menschenrettung über tragbare Leitern ein und retteten die Person aus dem Gebäude.
Die Person wurde durch den Rettungsdienst und den Notarzt versorgt und in ein Krankenhaus transportiert. Parallel dazu wurde mittels Wasser und Löschschaum eine Brandbekämpfung im Keller eingeleitet.

Im weiteren Verlauf wurde die EVL sowie die untere Wasserbehörde hinzugezogen. Der Brand wurde durch die Einsatzkräfte unter Kontrolle gebracht und abschließend gelöscht. Im Anschluss wurde das Gebäude entraucht und auf Schadstoffe kontrolliert.

Während der Einsatzmaßnahmen wurde der Grundschutz im Stadtgebiet durch die Löschzüge Wiesdorf und Schlebusch der Freiwilligen Feuerwehr sichergestellt.

Insgesamt waren 56 Einsatzkräfte und 16 Fahrzeuge von Feuerwehr und
Rettungsdienst vor Ort. Die Einsatzstelle wurde im Anschluss an die Polizei
übergeben.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Leverkusen
Lagedienstführer

Telefon: 0214 7505-0 (von 6 bis 22 Uhr)
E-Mail: Feuerwehr.LDF@stadt.leverkusen.de
http://www.feuerwehr-leverkusen.de/

Original-Content von: Feuerwehr Leverkusen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal