Hamburg (ots) –

Hamburg-Stellingen, Kieler Straße, 28.04.2024, 00:28 Uhr, Feuer mit zwei Löschzügen und Rettungsdiensteinsatz

In der Nacht zu Sonntag meldeten mehrere Anrufende der Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg Flammen und eine starke Rauchentwicklung aus Fenstern eines leerstehenden Einzelhauses.

Die Rettungsleitstelle erhöhte daraufhin bereits auf der Anfahrt der erstanrückenden Kräfte das Alarmstichwort auf Feuer mit zwei Löschzügen und schickte ein erweitertes Kräfteaufgebot an die Einsatzstelle.

Bei Ankunft der ersten Einsatzkräfte stand der Dachstuhl eines zweigeschossigen, freistehenden Einzelhauses bereits in Vollbrand.

Da ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Wohngebäude drohte, entschied der Einsatzleiter der Feuerwehr vor Ort sofort, eine Riegelstellung aufzubauen um diese zu schützen.

Parallel dazu wurde eine umfängliche Brandbekämpfung durchgeführt.
Die Maßnahmen der Feuerwehr zeigten Wirkung, sodass das Feuer um 04:35 Uhr gelöscht und ein Übergreifen auf benachbarte Wohnhäuser verhindert werden konnten.

Eine Person wurde vor Ankunft der Feuerwehr von der Polizei aus dem Haus herausgeführt und von einer Rettungswagenbesatzung medizinisch versorgt.

Am Morgen erfolgte eine abschließende Kontrolle der Einsatzstelle.

Insgesamt waren 44 Einsatzkräfte der Freiwilligen und Berufsfeuerwehr im Einsatz für Hamburg.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg
Anna Maria Koch
Telefon: 040/42851 51 51
E-Mail: presse@feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de

Original-Content von: Feuerwehr Hamburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal