Hannover-Bothfeld (ots) –

Die Feuerwehr Hannover musste am Samstagmittag zu einem Verkehrsunfall auf die Podbielskistraße ausrücken. Ein PKW war mit zwei weiteren Fahrzeugen kollidiert. Zwei von den insgesamt neun Insassen der Fahrzeuge wurden verletzt. Einen Fahrer mussten die Rettungskräfte mit schwerem Gerät aus seinem Wagen befreien.

Gegen 13:45 Uhr war der Fahrer eines Audi auf der Podbielskistraße in Höhe des Laher Kirchwegs mit einem VW-Golf zusammengestoßen. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich der Audi, kollidierte mit einem weiteren PKW und kam dann auf der Fahrerseite zum Liegen. Von den insgesamt neun Insassen der Fahrzeuge wurden dabei zwei Personen verletzt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr stabilisierten zunächst die Unfallfahrzeuge und führten die medizinische Erstversorgung der Verletzten durch. Zur schonenden Rettung des Audi-Fahrers nahmen sie dann mit einer hydraulischen Rettungsschere das Dach des Audi ab. Beide Verletzten wurden nach der ersten notfallmedizinischen Behandlung in nahe gelegene Krankenhäuser gebracht. Die übrigen Insassen waren mussten nach Untersuchung durch den Rettungsdienst nicht weiter versorgt werden.
Die Podbielskistraße musste für die Dauer der Rettungsmaßnahmen stadtauswärts gesperrt werden. Zur Unfallursache und zur Schadenhöhe hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen. Feuerwehr und Rettungsdienst der Landeshauptstadt Hannover waren mit 30 Einsatzkräften und elf Fahrzeugen bis 15:00 Uhr im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hannover
Martin Trang
Telefon: 0511 912-1405
E-Mail: Feuerwehr-Pressesprecher@Hannover-Stadt.de
https://www.feuerwehr-hannover.de

Original-Content von: Feuerwehr Hannover übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal