Wetter (Ruhr) (ots) –

Die Löscheinheiten Volmarstein und Grundschöttel wurden am Montagabend um 23:28 Uhr zu einem Verkehrsunfall an der Autobahnauffahrt Volmarstein alarmiert. Hier war ein BMW aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und im Straßengraben zum Stehen gekommen. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatte eine Person schon selbstständig das Fahrzeug verlassen. Eine weitere Person befand sich noch im Fahrzeug. Zur Rettung dieser Person wurde in Absprache mit dem Rettungsdienst die Fahrerseite mit technischem Gerät geöffnet. Anschließend konnte eine schonende Rettung durchgeführt werden. Nach den anschließenden Aufräumarbeiten wurde die Einsatzstelle an die Autobahnpolizei übergeben und der Einsatz konnte nach 90 Minuten beendet werden.

Die Löscheinheit Alt-Wetter sowie der Tagesdienst wurden heute Morgen um 08:01 Uhr zur Unterstützung des Rettungsdienstes zu einem Mehrfamilienhaus in der Eickenstraße alarmiert. Hier war es bei einem Dachdecker zu einem medizinischen Notfall gekommen. Nachdem der Rettungsdienst die Erstversorgung auf dem Dach durchgeführt hatte, wurde der Patient über den Drehleiterkorb auf den sicheren Boden gefahren. Von dort aus erfolgte dann der Transport in ein nahegelegenes Krankenhaus. Der Einsatz konnte nach guten 45 Minuten beendet werden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Wetter (Ruhr)
stv. Leiter der Feuerwehr, Pressestelle
Patric Poblotzki
Telefon: 0173-5132151
E-Mail: patric.poblotzki@feuerwehrwetter.de
www.feuerwehrwetter.de

Original-Content von: Feuerwehr Wetter (Ruhr) übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal