Herdecke (ots) –

Am Freitagabend wurde die Feuerwehr Herdecke zu einer Rauchentwicklung in der Straße am Jollenstein alarmiert. Die Einsatzkräfte konnte ein Grillfeuer ausfindig machen, welches kein Eingreifen benötigte. Der Einsatz wurde nach ca. 30 Minuten abgebrochen.

In der Nacht zu Sonntag wurde die Feuerwehr Herdecke zu einem ausgelösten Heimrauchmelder in der Straße Weg zum Poethen gerufen. Vor Ort wurde die Wohnungstür schadenfrei geöffnet und es konnte ein piepender Rauchmelder in einer leerstehenden Wohnung ausgemacht werden. Der auslöse Grund konnte nicht bestimmt werden. Während des laufenden Einsatzes wurde ein Löschfahrzeug mit dem Stichwort „Sicherung Rettungsdienst“ zur Wittbräucker Straße gerufen. Das Löschfahrzeug und der Rettungswagen trafen nahezu zeitgleich ein. Nach Erkundung der Einsatzstelle und des Patienten konnte das Löschfahrzeug den Einsatz beenden. Beide Einsätze konnten innerhalb von 15 Minuten abgearbeitet werden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Herdecke
Pressestelle
Gene-Joy Heyermann
Telefon: +49 (0) 163 38 00 967
E-Mail: gene.heyermann@feuerwehr-herdecke.de
www.feuerwehr-herdecke.de

Original-Content von: Feuerwehr Herdecke übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal