Dortmund (ots) –

Am Dienstagabend wurde gegen 21:55 Uhr der Grundschutz der Feuerwache 3 (Neuasseln) und Feuerwache 6 (Scharnhorst) zusammen mit dem Löschzug 24 (Asseln) der Freiwilligen Feuerwehr und dem Rettungsdienst in die Asselburgstraße alarmiert, nachdem dort ein Wohnungsbrand im 1. Obergeschoss gemeldet wurde.

Aufmerksame Nachbarn haben den Löschzug eingewiesen und bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr die Wohnungstür gewaltsam geöffnet, erste erfolgreiche Löschversuche unternommen und die 99-jährige Bewohnerin aus der Wohnung geführt. Die Bewohnerin konnten dann direkt dem eintreffenden Rettungsdienst zur weiteren Versorgung und dem Transport in ein Krankenhaus übergeben werden.

Auch der Ersthelfer und dessen Vater wurden vom Rettungsdienst untersucht, da beide ebenfalls Rauchgase in der verrauchten Wohnung eingeatmet hatten. Die Helfer benötigten jedoch keine weitere klinische Versorgung.

Die übrigen Bewohner des Hauses mussten aufgrund der Rauchgase kurzzeitig ihre Wohnungen verlassen.

Das Feuer im Bereich der Küche, welches durch das schnelle Eingreifen der Nachbarn bereits erloschen war, konnte dann durch einen Trupp unter Atemschutz gänzlich gelöscht werden. Mit einem Lüfter wurde die Brandwohnung und das Gebäude entraucht. Im Anschluss durften die Bewohner wieder zurück in die Wohnungen.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dortmund
Pressestelle
Oliver Körner
Telefon: 0231/8455000
E-Mail: 37pressestelle@stadtdo.de
https://dortmund.de/feuerwehr

Original-Content von: Feuerwehr Dortmund übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal