Alfter (ots) –

Am Montagabend, 22.04.2024 wurde die Löschgruppe Witterschlick um kurz vor 21:00 Uhr zu einem Erdkabelbrand nach Witterschlick alarmiert. In einem abgesperrten Baustellenbereich hat die Ummantelung eines offenliegenden Stromkabels Feuer gefangen und sprühte Funken. Die Einsatzkräfte sperrten die Einsatzstelle großräumig ab und informierte den Energieversorger. Der Energieversorger leitete vor Ort umgehend weitere Maßnahmen ein. Für die Reparaturdauer wurden durch den Energieversorger weitere Teile des Gemeindegebietes von der Stromversorgung getrennt. Kurze Zeit später, um 21:15 Uhr, wurde der Einsatzführungsdienst zu einem unklaren Brandgeruch nach Alfter alarmiert. Die Erkundung konnte ohne weitere Maßnahmen beendet werden, es konnte kein Feuer festgestellt werden.

Am Dienstagmorgen, 23.04.2024 um 05:02 Uhr wurden die Löschgruppen Witterschlick und Impekoven, sowie im weiteren Einsatzverlauf die Löschgruppe Gielsdorf und der Rettungsdienst des Rhein-Sieg-Kreises, zu einem Wohngebäudebrand nach Witterschlick alarmiert. Durch einen ausgelösten Heimrauchmelder konnten die Bewohner eine leichte Verrauchung in ihrem Wohnhaus wahrnehmen, verließen umgehend das Gebäude und alarmierten die Feuerwehr. Im Wohngebäude konnten die Einsatzkräfte mittels Wärmebildkamera hohe Temperaturen in der Seitenwand nachweisen, sodass der ortsansässige Schornsteinfeger zur Prüfung des Kamins nachalarmiert wurde. Die Einsatzkräfte öffneten die Zwischenwand mit Hilfe einer Motorsäge und Einreißhaken, das Feuer konnte zügig unter Kontrolle gebracht und abgelöscht werden. Weitere Einsatzkräfte kontrollierten die restlichen Wände und Decken mittels Wärmebildkamera auf weitere Glutnester. Durch das zügige Eingreifen der Einsatzkräfte konnte eine Brandausbreitung auf weitere Gebäudeteile verhindert werden. Im Einsatz waren rund 40 ehrenamtliche Einsatzkräfte für eine Einsatzdauer von rund 3 Stunden.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Alfter
Michael Hesse
Telefon: 0151 27078000
E-Mail: m.hesse@feuerwehr-alfter.de
www.feuerwehr-alfter.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Alfter übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal