Nürnberg (ots) –

Ein Baustellenunfall in der Wassertorstraße forderte am Morgen des 02.Mai die Einsatzkräfte der Nürnberger Berufsfeuerwehr und des Rettungsdienstes.

Ein verletzter Bauarbeiter musste aus einem circa 6m tiefen Schacht gerettet und verletzt in eine Nürnberger Klinik gebracht werden.

Gegen 09:37 Uhr ging der Notruf in der Integrierten Leitstell Nürnberg ein.
Gemeldet wurde eine männliche Person, die in einen 6m tiefen Schacht gestürzt ist und dort nun schwerverletzt liegt.

Aufgrund dieser Alarmmeldung wurden sofort Einheiten des Rettungsdienstes, inklusive Rettungshubschrauber mit Notarzt, und die Einheiten der Berufsfeuerwachen 2 und 3, sowie der Führungsdienst der Feuerwehr Nürnberg alarmiert.
Beim Eintreffen der ersten Einheiten bestätigte sich die Notrufmeldung. Während der Erstversorgung durch den Rettungsdienst begann die Höhenrettungsgruppe der Feuerwache 2, die spezialisiert ist auf die Rettung aus Höhen und Tiefen, mit der Vorbereitung der Menschenrettung. Diese erfolgte dann patientenschonend, mittels Schleifkorbtrage und Drehleiter.

Nach seiner Rettung aus dem Schacht wurde der Verletzte an den Rettungsdienst übergeben und von diesem ins Krankenhaus verbracht.

Die Ermittlungen zur Unfallursache hat die Polizei aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Nürnberg
Pressestelle
Telefon: +49 (0)911 231-6400
Fax: +49 (0)911 231-6405
E-Mail: fw-pressestelle@stadt.nuernberg.de

Original-Content von: Feuerwehr Nürnberg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal