München (ots) –

In Köln gingen letzte Woche die Dreharbeiten zum Survival-Thriller THE FISHERWOMAN mit der zweifachen Oscar®-Preisträgerin Emma Thompson („Late Night“) zu Ende. Unter der Regie von Brian Kirk („21 Bridges“) sind neben Thompson in weiteren Hauptrollen Judy Greer („Jurassic World“) und Marc Menchaca („Homeland“) zu sehen. Der Dreh für den Kinofilm begann Ende Februar in Koli, Finnland, und endete nach drei abschließenden Wochen im Studio in Nordrhein-Westfalen.

Der packende Thriller wird von Stampede Ventures und augenschein Filmproduktion, in Koproduktion mit LEONINE Studios und dem ZDF produziert. Der Film wird gefördert von der Film- und Medienstiftung NRW, Deutscher Filmförderfonds (DFFF). Der Kinostart ist im Verleih von LEONINE Studios für 2025 geplant.

Eine Fischerin (Emma Thompson) möchte den letzten Wunsch ihres verstorbenen Mannes erfüllen, indem sie seine Asche in einem Eisloch auf einem abgeschiedenen See in Minnesota verstreut – dem Ort, an dem ihre Liebe begann. Bei Ankunft an ihrem Ziel in der eisigen Wildnis entdeckt sie im Keller eines Hinterwäldlers (Marc Menchaca) und seiner Frau (Judy Greer) eine entführte junge Frau. Als ihr klar wird, dass sie die einzige Hoffnung für das junge Opfer ist, setzt sie alles daran, die Frau zu befreien. Es entbrennt ein unerbittlicher Kampf um Leben und Tod.

In den Hauptrollen spielen neben Dame Emma Thompson („Sinn und Sinnlichkeit“, „Kindeswohl“) als Fisherwoman, Judy Greer („Jurrassic World“, „Ant-Man“) als Purple Lady und Marc Menchaca („Ozark“, „Homeland“) als Camo Jacket. In weiteren Rollen sind die Newcomerinnen Laurel Marsden („Ms. Marvel“) und Gaia Wise („Picknick mit Bären“) zu sehen. Regie führte Brian Kirk („21 Bridges“, „Game of Thrones“) und das Drehbuch schrieben Nicholas Jacobson-Larson und Dalton Leeb.

THE FISHERWOMAN ist eine Produktion von Stampede Ventures und augenschein Filmproduktion (Maximilian Leo, Jonas Katzenstein) in Koproduktion mit LEONINE Studios und dem ZDF. Der Film wird gefördert durch die Film- und Medienstiftung NRW, Deutscher Filmförderfonds (DFFF).

Pressekontakt:

Print/Radio/TV/ Online:
Vanessa Pointner
pointnerpr@icloud.com
Telefon: 0151 41 94 89 89

Original-Content von: LEONINE Studios übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal