Stadthagen (ots) –

„Corona hat bei uns vielleicht keine Zeitenwende ausgelöst, aber zumindest einen Perspektivwechsel“, kommentiert Walther Wuttke, Geschäftsführer der Autoren-Union Mobilität, die Ergebnisse der aktuellen Reichweiten-Studie. „Meltwater“, der weltweit agierende Dienstleister für Medienanalyse, hatte für das vergangene Jahr 14.242 Artikel in 215 Medien aus 31 Ländern gefunden, alle basierend auf dem Material aus dem Netzwerk von freien Fachjournalisten. Die Netto-Reichweite ermittelten die Experten für alle Kanäle mit 552,7 Millionen.

„Unsere Zahlen waren auch in der Vergangenheit schon beeindruckend“, weiß Wuttke, der seit 2021 die GmbH leitet, deren Gesellschafter schon seit Jahren im Vorgänger-Medium „Auto-Medienportal.Net“ zusammengearbeitet hatten. „Doch Meltwater fand bei uns nun eine neue Dimension.“ Wuttke hebt ab auf die Verschiebungen weg von den klassischen Print- und den inzwischen herkömmlichen Internet-Medien hin zu einem komplett anderen Nutzerverhalten. „2023 entstand mit 394,4 Millionen mehr als 70 Prozent unserer Reichweite direkt beim Nutzer über dessen Smartphones und Tablets und nur noch 158,7 Millionen oder rund 30 Prozent indirekt in den Internet- oder Printpublikationen, die unser Material übernommen haben.“

Die Autoren-Union Mobilität bildet das Dach für ein Netzwerk freier Fachjournalisten, die Auto-Medienportal.Net, e-Medienportal.Net, die englische Version Car-Editors.News als Online-Nachrichtenagenturen und Car-Editors.Net als Basis für Exklusivartikel nutzen.

Pressekontakt:

newsroom@auto-medienportal.net
+49 5721 9383988

Original-Content von: Autoren-Union Mobilität GmbH übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal