Baierbrunn (ots) –

Anmoderation: Viele von uns nutzen schon die Gesundheitskarte für ein E-Rezept. Dadurch wird der Papierkram weniger, schont so unsere Umwelt und macht unser Leben ein bisschen bequemer. Wir können aber auch das E-Rezept über unser Handy in der Apotheke einlösen – und das klappt mit der passenden App. Dagmar Ponto berichtet:

Sprecherin: Die Verwaltung und auch die Einlösung von E-Rezepten werden erleichtert. So bietet die E-Rezept-App zusätzlichen Komfort, sagt Laura Patz vom Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“ und erklärt uns, worin die Vorteile bestehen:

O-Ton Laura Patz: 26 sec.

„Sie können zum Beispiel Rezepte für Angehörige in der App mitverwalten, zum Beispiel für Ihre Kinder oder Angehörige, die Sie vielleicht pflegen. Dann gibt es eine Apotheken-Suchfunktion in der App. Da können Sie schon vorher nachsehen, welche Apotheke in der Nähe Ihr Medikament überhaupt dahat. So spart man ja unnötige Wege. Und für privat Versicherte ergibt sich durch die App auch ein Vorteil: Und zwar kann man die ganzen Dokumente, die man der Krankenkasse sonst per Post zuschickt, einfach per App weiterleiten.“

Sprecherin: Und wie hilft mir die App, wenn ich nicht mehr so mobil bin?

O-Ton Laura Patz: 13 sec.

„Wenn man momentan oder generell immobil ist, kann man seine Rezepte auch einer Apotheke per App zuweisen und sich die Medikamente dann nach Hause liefern lassen. Und das ist natürlich auch praktisch für Leute, die es weiter zur nächsten Apotheke haben.“

Sprecherin: Kann ich mir die App im App-Store runterladen?

O-Ton Laura Patz: 19 sec.

„Ja, die App gibt es im App-Store. Um die benutzen zu können, brauchen Sie aber erstmal eine Zugangs-PIN und die müssen Sie bei Ihrer Krankenkasse beantragen. Das geht telefonisch, persönlich vor Ort bei Ihrer Kasse oder per Nachricht in Ihrer Krankenkassen-App, falls Sie die haben. Und da geben Sie dann jeweils die Daten von Ihrer Gesundheitskarte an, um sich zu authentifizieren.“

Sprecherin: Kann ich die PIN per E-Mail beantragen?

O-Ton Laura Patz: 16 sec.

„Per Mail kann die Krankenkasse nicht sicherstellen, dass Sie wirklich die Besitzerin oder der Besitzer Ihrer Gesundheitskarte sind. Das geht nur mit den drei genannten Optionen, und bei denen sollten Sie dann Ihre Gesundheitskarte und ein gültiges Ausweis-Dokument bereithalten. Und ein paar Tage später kommt die PIN dann auch schon per Post.“

Abmoderation: Danach sind es nur noch drei unkomplizierte Schritte, um die App fürs E-Rezept in Gang zu setzen, berichtet der „Senioren Ratgeber“. Außerdem kann man sich im Internet viele Erklärvideos anschauen.

Pressekontakt:

Ausführliche Informationen gibt es z.B. hier:
https://www.apotheken-umschau.de/e-health/e-rezept/e-rezept-723151.html

Viele weitere interessante Gesundheitsnews gibt es unter
www.senioren-ratgeber.de
Pressekontakt
Katharina Neff-Neudert
Unternehmenskommunikation
Tel. +49(0)89 – 744 33 360

Original-Content von: Wort & Bild Verlagsgruppe – Gesundheitsmeldungen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal