München (ots) –

Constantin Film vereinbart mit dem erfolgreichen Filmemacher Florian David Fitz eine exklusive fünfjährige Zusammenarbeit als Regisseur und Drehbuchautor im Kinobereich. Sie tritt ab sofort in Kraft.

Florian David Fitz: „Ich freue mich, mit der Constantin und vor allem Oliver auf die Suche nach Themen zu gehen, die uns berühren, umtreiben und vielleicht sogar aufregen in diesen wilden Zeiten; und dann gemeinsam die winzig kleine Herausforderung anzunehmen, die Leute von ihren Smartphones, ihren Filterblasen und Fernsehsesseln weg ins Kino zu bewegen.“

Oliver Berben, Vorstandsvorsitzender der Constantin Film: „Mit Florian David Fitz haben wir einen wunderbaren und großartigen Geschichtenerzähler an Bord. Er besitzt die einzigartige Fähigkeit, mit seiner Kreativität und seinem Mut unvergessliche und hochemotionale Kinomomente zu schaffen. Seine Filme berühren die Menschen und lassen sie für einen Augenblick den Alltag vergessen. Genau das, was das Publikum will.“

Florian David Fitz, geboren 1974 in München, ging nach dem Abitur 1994 in die USA, um am Boston Conservatory Musik und Theater zu studieren. Das Studium schloss er 1998 als „Bachelor of Fine Arts“ ab. Bereits 2001 wurde er für seine schauspielerische Leistung in VERDAMMT VERLIEBT mit dem „Rising Movie Award“ beim Münchner Filmfest geehrt. Es folgten Rollen in quotenstarken Fernsehformaten wie „Polizeiruf 110“, „Der Bulle von Tölz“ und „Soko 5113“.

Für seine Rolle in MEINE VERRÜCKTE TÜRKISCHE HOCHZEIT bekam er 2007 den Adolf-Grimme-Preis als „Bester Hauptdarsteller“. In der RTL-Serie „Doctor’s Diary“ (2007-2010), die mehrfach mit dem Deutschen Comedy Preis ausgezeichnet wurde, übernahm Fitz eine der Hauptrollen als sympathisch-arroganter Arzt Marc Meier. Auch in Friedemann Fromms Dreiteiler „Die Wölfe“ spielte er 2009 eine der Hauptrollen. Anschließend stand er für Simon Verhoevens Kinokomödie MÄNNERHERZEN vor der Kamera.

Florian David Fitz schrieb das Drehbuch zu VINCENT WILL MEER (2010), der unter der Regie von Ralph Huettner entstand und in dem Fitz die männliche Hauptrolle spielte. Der Film von der Olga Film hatte über eine Million Zuschauer und gewann den Deutschen Filmpreis in der Kategorie Bester Film. Fitz selbst gewann die Trophäe als „Bester Hauptdarsteller“. Unter der Regie von Detlev Buck spielte er in der Bestsellerverfilmung DIE VERMESSUNG DER WELT (2012) den Mathematiker Carl Friedrich Gauß. Mit JESUS LIEBT MICH legte Florian David Fitz 2012 seine erste, vielbeachtete Regie-Arbeit vor.

Es folgten Hauptrollen in Holger Haases DA GEHT NOCH WAS (2013), Vanessa Jopps LÜGEN UND ANDERE WAHRHEITEN (2014), Christoph Hochhäuslers DIE LÜGEN DER SIEGER (2014) und Christian Züberts Roadmovie HIN UND WEG (2014). Für DER GEILSTE TAG (2016) schrieb Florian David Fitz das Drehbuch, führte Regie und übernahm mit Matthias Schweighöfer die Hauptrollen. 2016 sahen 6,88 Millionen Zuschauer Florian David Fitz als Hauptdarsteller in Lars Kraumes Fernsehfilm „Terror – Ihr Urteil“ nach dem gleichnamigen Theaterstück von Ferdinand von Schirach. Ebenfalls 2016 startete Simon Verhoevens WILLKOMMEN BEI DEN HARTMANNS, der mit 3,8 Millionen Zuschauern erfolgreichste deutsche Komödie des Jahres wurde. Danach schrieb und inszenierte Florian David Fitz die Komödie 100 DINGE (2018), in der er einmal mehr neben Matthias Schweighöfer die Hauptrolle spielte. Es folgten Sönke Wortmanns DER VORNAME (2018), DER NACHNAME (2022) und Bora Dagtekins DAS PERFEKTE GEHEIMNIS (2019). Zuletzt stand er für DER SPITZNAME (2024) vor der Kamera.

Für Rückfragen:

Constantin Film
Katja Wirz
Telefon: 089 44 44 600
E-Mail: katja.wirz@constantin.film

Original-Content von: Constantin Film übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal