Schallstadt (ots) –

Zu einer Erpressung soll es am Samstagabend am Bahnhof in Schallstadt gekommen sein. Die Bundespolizei sucht Zeuginnen und Zeugen des Vorfalls.

Am Samstag, den 4. Mai 2024 gegen 18:30 Uhr soll ein 29-jähriger Mann an den Kinderwagen einer Frau gegriffen und diesen nicht mehr losgelassen haben. Im Kinderwagen befand sich das drei Jahre alte Kind der Frau. Der Staatenlose Mann soll Bargeld von der Frau gefordert haben. Die Geschädigte setzte daraufhin einen Notruf ab. Einsatzkräfte der Bundespolizei konnten alle Beteiligten am Bahnhof feststellen.

Die Bundespolizei hat ein Strafverfahren eingeleitet und sucht Zeuginnen und Zeugen. Personen, die den Vorfall beobachtet haben und über diesen berichten können, werden gebeten sich mit der Bundespolizei unter 07628 8059 0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
Katharina Keßler
Telefon: +49 7628 8059 1010
E-Mail: pressestelle.weil@polizei.bund.de
http://www.polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal