Weil am Rhein (ots) –

Weil er einen Strafbefehl wegen Urkundenfälschung bisher nicht bezahlt hatte, war ein 55-Jähriger mit Haftbefehl gesucht worden. Die Bundespolizei nahm im bei der Einreise nach Deutschland fest.

Einsatzkräfte der Bundespolizei kontrollierten den bulgarischen Staatsangehörigen am Mittwochvormittag (08.05.24) am Grenzübergang Weil am Rhein – Autobahn. Die Überprüfung des 55-Jährigen ergab eine Ausschreibung zur Festnahme. Er hatte eine gegen ihn verhängte Geldstrafe in Höhe von 1800 Euro nicht beglichen. Da der Gesuchte den zu vollstreckenden Geldbetrag nicht aufbringen konnte wurde er vor Ort festgenommen. Zur Verbüßung der 60-tägigen Ersatzfreiheitsstrafe wurde er durch die Bundespolizei in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
Katharina Keßler
Telefon: +49 7628 8059 1010
E-Mail: pressestelle.weil@polizei.bund.de
http://www.polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal