Ulm/Heidenheim (ots) –

Ein bislang unbekannter Mann hat am gestrigen Donnerstag (09.05.2024) eine 25 Jahre alte Reisende in einem aus Ulm kommenden Regionalzug sexuell belästigt.
Bisherigen Ermittlungen zufolge setzte sich der Unbekannte, bei welchem es sich um einen circa 165cm großen und circa 19 Jahre alten Mann mit dunklen Haaren und einem südländischen Erscheinungsbild handeln soll, zunächst gegen 22:10 Uhr in einem Regionalzug im Ulmer Hauptbahnhof neben die 25-Jährige. Kurz nach der Abfahrt des Zuges in Richtung Aalen soll der Unbekannte der Reisenden immer nähergekommen sein und schließlich auch ihren Oberschenkel mit der Hand berührt haben, woraufhin die Geschädigte sich von dem Täter entfernte. Der Täter, welcher nach bisherigen Informationen zur Tatzeit weiße Schuhe, eine weite, helle Jeans mit Streifenmuster, einen schwarzen Pullover mit roter Aufschrift und eine schwarze Jacke trug, soll den Zug schließlich beim Halt am Bahnhof Heidenheim verlassen und sich in unbekannte Richtung entfernt haben. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zu der Tat oder dem Täter machen können, werden gebeten, sich bei der wegen des Verdachts der sexuellen Belästigung ermittelnden Bundespolizei unter der Rufnummer +49 711 87035 0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Pressestelle
Denis Sobek
Telefon: 0711 / 55049 – 109
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
http://www.twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Stuttgart übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal