Esslingen (ots) –

Ein 20-Jähriger attackierte in der Nacht von Freitag auf Samstag (27.04.2024) zusammen mit weiteren Personen zwei Reisende in einer S-Bahn in Richtung Kirchheim (Teck).
Bisherigen Informationen zufolge fuhr der 20 Jahre alte deutsche Staatsangehörige am vergangenen Samstag gegen 00:10 Uhr zusammen mit 4-5 Begleitern mit einer S-Bahn der Linie S1 von Stuttgart in Richtung Kirchheim (Teck). Kurz vor dem Halt am Esslinger Bahnhof soll ein 37-Jährgiger die Gruppe gebeten haben etwas leiser zu sein. Daraufhin kam es bisherigen Ermittlungen zufolge zunächst zu einer verbalen Streitigkeit zwischen dem 20-Jährigen und dem 37 Jahre alten Reisenden. Nach kurzer Zeit soll der Beschuldigte sein Gegenüber jedoch auch körperlich durch Schläge attackiert haben, wobei sich auch einige seiner Begleiter an dem Angriff beteiligt haben sollen. Ein 41-Jähriger, welcher die Situation beobachtet hatte, versuchte laut Zeugenaussagen die Beteiligten zu trennen und soll hierbei ebenfalls von dem 20-Jährigen attackiert worden sein.
Alarmierte Einsatzkräfte konnten den Beschuldigten und den 37-jährigen Geschädigten, welcher durch den Vorfall leicht verletzt wurde, beim Halt des Zuges in Oberesslingen antreffen und den entsprechenden polizeilichen Maßnahmen unterziehen. Gegen den mit knapp 2,1 Promille alkoholisierten Beschuldigten und seine Begleiter ermittelt nun die Bundespolizei wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Pressestelle
Denis Sobek
Telefon: 0711 / 55049 – 109
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
http://www.twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Stuttgart übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal