Halle (Saale) (ots) –

Bereits am 25. Juli des vergangenen Jahres verlor ein 20-Jähriger im Hauptbahnhof Halle (Saale) seine Geldbörse. Durch die Videoauswer-tung wurde bekannt, dass das Portemonnaie aus der Tasche des Ge-schädigten fiel und eine bisher unbekannte Frau, die unmittelbar hinter ihm lief, dieses aufhob und an sich nahm. Statt dem Mann die Geldbörse wieder auszuhändigen, steckte sie diese in ihre Tasche. Anschließend entfernte sie sich aus dem Bahnhofsbereich. Die Bundespolizei hat ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wegen Unterschlagung eingeleitet. Um die Identität der Tatverdächtigen festzustellen, wurde vom Amtsgericht Halle (Saale) per Beschluss die Veröffentlichung der Fotos der Verdächtigen angeordnet. Die Bilder sind auf der Homepage der Bundespolizei unter dem Link https://www.bundespolizei.de/Web/DE/04Aktuelles/04Fahndungen/2024/oefa_24_2024.html
(Bundespolizei-Homepage www.bundespolizei.de, Aktuelles – Fahndungen) einzusehen und sollen für die Printausgaben genutzt werden.
Die Bundespolizei bittet die Bevölkerung um Unterstützung: Wer erkennt die mutmaßliche Täterin auf den Lichtbildern oder kann Informationen zu deren Aufenthaltsort geben? Sachdienliche Hinweise werden in der Bundespolizeiinspektion Magdeburg (Tel.: 0391 / 56549 555), unter der kostenfreien Bundespolizei – Hotline (Tel.: 0800 / 6888 000) oder bei jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen. Zudem können Auskünfte auch über das Hinweisformular auf der Bundespolizei-Homepage www.bundespolizei.de schriftlich gegeben werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: +49 (0) 391-56549-505
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
X: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal