Salzlandkreis, Eggersdorf (ots) –

Am Mittwoch, den 24. April 2024 informierte die Notfallleitstelle der Bahn gegen 19:40 Uhr die Bundespolizei über ein herrenloses Gepäckstück auf dem Bahnsteig am Haltepunkt Eggersdorf. Eine sofort alarmierte Streife begab sich mit Martinshorn und Blaulicht zum Einsatzort und stellte eine blaue Sporttasche fest. Personen befanden sich nicht vor Ort. Da die Tasche verschlossen und nicht einsehbar war, entschieden sich die Beamten den Bereich abzusperren und forderten den Entschärferdienst an. Die Bahnstrecke musste gesperrt werden. Nach Eintreffen begann der Spezialdienst sofort mit der Untersuchung des Gepäckstückes und konnte dieses kurze Zeit später als ungefährlich einstufen. In der Tasche befanden sich Reiseutensilien und der Reisepass eines 26-jährigen Deutschen. Die Tasche samt Inhalt wurde sichergestellt und der Mann darüber in Kenntnis gesetzt. Aufgrund des Polizeieinsatzes und der Stre-ckensperrung kam es im Nahverkehr zu zwei Umleitungen, zwei Teilaus-fällen und drei Züge hatten insgesamt 60 Minuten Verspätung. Da es immer wieder zu derartig gelagerten Sachverhalten kommt, weist die Bundespolizei wieder eindringlich darauf hin: Bitte achten Sie auf ihr Reisegepäck! Behalten Sie dieses ständig im Blick und führen Sie es immer bei sich. Neben einem möglichen Gepäckdiebstahl kann es, wie in dem aktuellen Fall, zu einem Polizeieinsatz unter finanzieller Regressnahme kommen. Außerdem haben derartige Vorfälle immer weitreichende Einschränkungen für andere Reisende zur Folge, die mit der angemessenen Sorgfalt der jeweiligen Besitzer zu vermeiden wären.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: +49 (0) 391-56549-505
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
X: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal