Görlitz (ots) –

Am gestrigen Tag nahmen Bundespolizisten im Raum Görlitz insgesamt 13 Migranten in Gewahrsam. Im Laufe des Tages stellten die Beamten am Bahnhof Görlitz vier Syrer und einen Iraker, an der Alt- bzw. Stadtbrücke vier Männer aus Somalia sowie zwei Männer aus dem Jemen fest. Zwei weitere Jemeniten wurden in der Innenstadt aufgegriffen. Alle Personen waren nicht im Besitz gültiger Reisedokumente.
Zwei der unerlaubt Eingereisten, die minderjährig waren, wurden an das Jugendamt übergeben, während der Rest nach Polen zurückgewiesen wurde.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecherin
Ivonne Höppner
Telefon: 0 35 81 – 3626-6111
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal