Crimmitschau (ots) –

Ein Güterzug erfasste trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung am gestrigen späten Abend in Crimmitschau kurz nach Durchfahrt des dortigen Haltepunktes in Richtung Werdau einen 39-jährigen iranischen Staatsangehörigen. Der aktuell in Zwickau wohnhafte Mann lief oder stand ersten Erkenntnissen zufolge an der Bahnstrecke und wurde dabei schwer verletzt. Der Rettungsdienst brachte ihn in ein Krankenhaus. Dort wurde eine Alkoholisierung von 2,09 Promille beim Geschädigten festgestellt.

Wegen des Ereignisses war die Bahnstrecke in diesem Bereich etwa zwei Stunden gesperrt. Mehrere Züge verspäteten sich oder wurden umgeleitet.

Zur Ursache des Ereignisses ermittelt derzeit die Bundespolizei.

Rückfragen bitte an:

Eckhard Fiedler
Bundespolizeiinspektion Klingenthal
Telefon: 037467-281105 Mobil: 0151/649 748 47
E-Mail: bpoli.klingenthal.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Klingenthal übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal