Dresden (ots) –

Am Dienstagnachmittag (30.04.2024) gegen 15:30 Uhr kontrollierten Bundespolizisten einen Zugreisenden am Bahnhof Dresden-Neustadt. Der 41-Jährige stieg aus dem Regionalexpress mit seinem E-Bike aus.
Die Beamten gingen einem Hinweis nach, wobei das E-Bike mit einem Ortungssystem versehen, von seinem rechtmäßigen Besitzer im Zug von Leipzig nach Dresden fahrend, geortet wurde.
Auf Nachfrage äußerte der Deutsche, das Fahrrad in Baden-Württemberg erworben zu haben. Einen Eigentumsnachweis konnte er nicht vorweisen.
Eine Überprüfung der Rahmennummer in den polizeilichen Fahndungs-systemen ergab, dass das E-Bike in der Nacht vom 29. auf den 30. April 2024 aus dem Wohnungskeller des Eigentümers entwendet wurde. Der Zeitwert des Fahrrades liegt bei ca. 4.200,- Euro.
Das E-Bike wurde beschlagnahmt und die weiteren Ermittlungen wegen des besonders schweren Falles des Diebstahls durch die Polizeiinspektion Schorndorf (BW) geführt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden
Pressestelle
Telefon: 0351 / 81502 – 2020
E-Mail: bpoli.dresden.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Dresden übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal