Chemnitz (ots) –

Die Bundespolizei am Chemnitzer Hauptbahnhof erhielt gestern gegen 09:45 Uhr von einer Mitarbeiterin der MÄC Geiz Filiale die Mitteilung über eine männliche Person , welche sich verdächtig verhält und vermutlich Diebstahlshandlungen begeht.

Eine Streife der Bundespolizei begab sich in die Haupthalle. Und tatsächlich – es dauert nicht lange,da ertönte der Alarmton der Diebstahlsüberwachungseinrichtung am Ausgang der Filiale. Die Beamten kontrollierten den 38-jährigen litauischen Staatsangehörigen und stellten in seiner mitgeführten Sporttasche umfangreiches Diebesgut fest. Dabei handelt es sich um Artikel des täglichen Bedarfs. Der Stehlwert wird auf ca. 70 Euro beziffert.

Der litauische Staatsangehörige ist bereits wegen ähnlicher Sachverhalte polizeilich in Erscheinung getreten. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde Litauer auf freien Fuß belassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Chemnitz
Telefon: 0371 4615 108 oder 105
E-Mail: bpoli.chemnitz.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Chemnitz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal