Breitenau (ots) –

In den Morgenstunden des 12. Mai 2024 wurde ein 28-jähriger Bulgare zur Einreisekontrolle am Grenzübergang Breitenau auf der BAB17 vorstellig. Bei der Überprüfung im polizeilichen System, stellte sich heraus, dass die Staatsanwaltschaft Ulm einen Haftbefehl wegen Trunkenheit im Verkehr im Oktober 2023 gegen ihn erlassen hat. Die Option, seine Ersatzfreiheitsstrafe von 75 Tagen durch eine Zahlung von 4411,73 Euro abzuwenden, war für ihn nicht möglich, so dass er in die Justizvollzugsanstalt Dresden eingeliefert wurde.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Berggießhübel
Pressesprecher
Frank Rehbein
Telefon: 03 50 23 – 676 507
E-Mail: bpoli.berggiesshuebel.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Berggießhübel übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal