Kleve – Kevelaer – Weeze (ots) –

Am Freitagabend, 10. Mai 2024 um 22:25 Uhr, wurde die Leitstelle der Bundespolizeiinspektion Kleve durch die Polizei Kleve darüber informiert, dass sich ein Zeuge über den Notruf gemeldet hat und Angaben zu einem Körperverletzungsdelikt zum Nachteil einer Frau im Regionalexpress 10 aus Krefeld kommend machte. Weiterhin teilte der Zeuge mit, dass andere Reisende zuvor durch vier alkoholisierte Männer lautstark und aggressiv verängstigt wurden. Aus dieser Personengruppe heraus wurde die bisher der Bundespolizei unbekannte Geschädigte durch einen Mann geschlagen. Am Bahnhof Weeze stiegen die Männer danach aus. Die Bundespolizei konnte später die Männer im Rahmen der Fahndung antreffen und die Personalien feststellen.

Die Bundespolizeiinspektion Kleve hat weitere Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die das Ereignis im Regionalexpress 10 beobachtet haben und Hinweise zur Tat geben können werden gebeten sich zu melden. Insbesondere sucht die Bundespolizei die geschädigte Frau. Sachdienliche Hinweise können unter der kostenfreien Servicenummer der Bundespolizei 0800 6 888 000 (24 Stunden erreichbar) gegeben werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Kleve
Uwe Eßelborn

Telefon: (02821) 7451-0
E-Mail: presse.kle@polizei.bund.de
X (Twitter): @BPOL NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Emmericher Straße 92-94
47533 Kleve

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal