Gießen (ots) –

Einer Gewaltattacke mit einer Eisenstange knapp entgangen ist gestern Morgen (23.4.) ein 40-jähriger Mann aus Alsfeld im Bahnhof Gießen.

Der Mann, der Beschäftigter einer Sicherheitsfirma ist, wurde am Bahnsteig 1 von einem 58-Jährigen aus Gießen offensichtlich grundlos mit einer Eisenstange angegriffen.

Zudem hatte der Angreifer kurz zuvor dem 40-Jährigen vor die Füße gespuckt.
Nur durch einen Warnhinweis einer Zeugin konnte der Vogelsberger dem Schlag mit der Eisenstange ausweichen und den Angreifer selbst zu Boden bringen.

Bundespolizisten nahmen den 58-Jährigen anschließend vorläufig fest.
Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den älteren Mann ein Strafverfahren eingeleitet.

Sachdienliche Hinweise zu dem Fall sind erbeten unter der Tel.-Nr. 0561 81616-0 oder über www.bundespolizei.de.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 – 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal