Hannover (ots) –

Am Wochenende vollstreckte die Bundespolizei erneut einen Haftbefehl. Die Staatsanwaltschaft Magdeburg suchte einen 37-jährigen, der auf Grund einer Verurteilung zu 50 Tagessätzen zu je 40 Euro wegen Vorenthalten und Veruntreuung von Arbeitsentgelt in fünf Fällen die Geldstrafe nicht bezahlt hatte. Als der Mann nun über den Flughafen Hannover-Langenhagen nach Antalya fliegen wollte, fiel der 37-jährige den Beamten bei der Ausreisekontrolle auf und wurde festgenommen. Da der Mann aber die türkische Sonne genießen wollte und nicht den Aufenthalt in einem Gefängnis, entrichtete er den gesamten Betrag in Höhe von 2.000 Euro bei den Beamten vor Ort, um seinen Urlaub wie geplant zu beginnen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flughafen Hannover
Detlef Zieling
Telefon: 0511 7281-1031
Mobil: 0175 9031999
E-Mail: detlef.zieling@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
X @bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flughafen Hannover übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal