München (ots) –

Die MINI Versicherungen haben einen großen Schritt in Richtung Spitze der markengebundenen Kfz-Versicherungen in Deutschland gemacht. Beim diesjährigen Versicherungsmonitor des Branchenmediums AUTOHAUS wurden „Ready2Drive“ von AXA und „MINI Smile“ der VHV Allgemeine als „Aufsteiger des Jahres“ ausgezeichnet. Im Vergleich zum Vorjahr kletterte der MINI Versicherungsschutz um neun Plätze nach oben und sicherte sich den achten Rang unter insgesamt 21 Marken.

„Mit dem Kfz-Versicherungsangebot für MINI bietet die BMW Bank gemeinsam mit ihren Partnern AXA und VHV Allgemeine für jeden Kunden den passenden Versicherungsschutz. Die Auszeichnung als „Aufsteiger des Jahres“ macht uns sehr stolz und ist ein Ansporn, noch mehr MINI Vertragspartner von unseren attraktiven Angeboten zu überzeugen“, sagt Felix-Hendrik Laabs, Leiter Marketing, Produktmanagement, Kunde bei der BMW Bank.

Seit 2009 ermittelt das Marktforschungsinstitut puls im Auftrag des Branchenmediums AUTOHAUS die Zufriedenheit der Autohändler in der Zusammenarbeit mit Versicherern. Für die aktuelle Umfrage wurden 606 Entscheider telefonisch zu 19 Einzelkriterien befragt, darunter Leistungsspektrum, Schadenregulierung insgesamt, Fachkompetenz und Anzahl der Beschwerden.

Die größten Stärken der MINI Versicherungen im Vergleich zum Marktdurchschnitt liegen dabei in

der zuverlässigen Beantwortung von Anfragen durch den Innendienst, der benutzerfreundlichen Versicherungssoftware in Bezug auf Handhabung und allgemeine Abwicklung sowie der Fachkompetenz der Innendienstmitarbeiter.

Darüber hinaus überzeugten die MINI Versicherungen in den Autohäusern durch eine geringe Anzahl von Kunden-Beschwerden.

Attraktive Konditionen für MINI Kunden

Bei AXA und VHV Allgemeine profitieren MINI Kunden von exklusiven Konditionen. „Ready2Drive“ von AXA umfasst einen kostenlosen Vollkasko-Versicherungsschutz für einen Zeitraum von einem Monat und zeichnet sich so durch maximale Flexibilität aus – Kunden können mit ihrem neuen MINI direkt losfahren. Zudem dürfen Fahranfänger einen versicherten „Familien“ -MINI zu attraktiven Konditionen mitnutzen und zahlen vom ersten Tag an auf ihren eigenen Schadenfreiheitsrabatt ein.

In Verbindung mit einem Leasingvertrag bietet „MINI Smile“ der VHV Allgemeine stabile Konditionen: Kunden zahlen, unabhängig vom Nutzerkreis, eine feste Rate über die gesamte Laufzeit. So haben sie die volle Kostenkontrolle und auch junge Fahrer sind im Preis inbegriffen. „Ob Leasing, Finanzierung oder Barkauf- mit den Angeboten unserer Partner können Kunden vom ersten Tag an durchstarten und Fahrspaß genießen“, sagt Felix-Hendrik Laabs.

Die BMW Bank:

Die BMW Bank GmbH ist eine der führenden Automobilbanken in Deutschland mit Zweigniederlassungen in Italien, Spanien und Portugal. Über 1.180 Mitarbeiter betreuen rund 1,1 Millionen Kunden (Stand: 31.12.2023).

Die Produktpalette für Privat- und Geschäftskunden reicht von der Finanzierung über das Leasing sowie die Versicherung von Automobilen und Motorrädern bis hin zu Einlageprodukten und Kreditkarten.

Das Unternehmen hat eine Bilanzsumme von 27,9 Mrd. Euro (Stand: 31.12.2022) und einen Einlagenbestand von rund 11,3 Mrd. Euro (Stand: 31.12.2023).

Die BMW Bank GmbH ist Teil von BMW Group Financial Services. Nahezu jedes zweite BMW und MINI Neufahrzeug ist über BMW Group Financial Services finanziert oder verleast.

Medienkontakt:

BMW Bank GmbH
Christoph Güttner
E-Mail: christoph.guettner@bmw.de
Telefon: +49-89-3184-1703

Original-Content von: BMW Bank GmbH übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal