Arnstadt (ots) –

Am heutigen Tag ereignete sich auf der Bundesautobahn 71 zwischen den Anschlussstellen Stadtilm und Ilmenau-Ost in Fahrtrichtung Schweinfurt ein tödlicher Verkehrsunfall.
Der später verstorbene 82-Jährige deutsche Fahrzeugführer eines PKW Opel aus dem Ilm-Kreis erlitt mit seinem Fahrzeug eine Panne und hielt auf dem Seitenstreifen.
Nach ersten Erkenntnissen stieg er kurz darauf aus, um nach dem Defekt an der Fahrzeugfront zu schauen.
Als sich der Mann vor seinem Fahrzeug befand, erfasste ein Mercedes Sprinter aus bisher ungeklärter Ursache das Pannenfahrzeug im Heckbereich und schleuderte dieses nach vorn.
Der 82-Jährige wurde von seinem eigenen Fahrzeug erfasst und, trotz sofortige Reanimation durch Ersthelfer, tödlich verletzt.
Der 59-Jährige deutsche Unfallverursacher aus Bayern wurde bei dem Unfall leicht verletzt.
Im Zuge der Ermittlungen wurde ein Verkehrsunfallgutachter angefordert, um den genauen Unfallhergang zu klären.
Die Bundesautobahn 71 war in Richtung Schweinfurt war für circa 4,5 Stunden voll gesperrt.
Die Bergungsmaßnahmen sind abgeschlossen.
Die Vollsperrung wurde gegen 15:10 Uhr aufgehoben.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Autobahnpolizeiinspektion
Einsatz- und Streifendienst
PJ
Telefon: 036601 70125
E-Mail: api-dsl.api@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index.
aspx

Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal