Bochum (ots) –

Am 1. und 2. Juni entsteht mitten im Ruhrgebiet eine Nachhaltigkeitsmesse. Dazu gibt es Konzerte, Workshops und spannende Panels mit Persönlichkeiten wie Klimaaktivistin Luisa Neubauer, Journalistin Anette Dowideit, Ministerin Mona Neubaur und Ökonom Marcel Fratzscher. Es geht um die Frage, wie wir in Zukunft leben wollen.

Die älteste und größte sozial-ökologische Bank Deutschlands feiert ihre 50-jährige Erfolgsgeschichte. Dazu lädt sie Weggefährt*innen und alle Interessierten ein, ein Wochenende lang Zukunft zu feiern.

In der gesamten Jahrhunderthalle und auf dem Vorplatz bringt die GLS Bank visionäre Unternehmer*innen zu einer der größten Nachhaltigkeitsmessen Deutschlands zusammen. Außerdem gibt es Panels und interaktive Workshops rund um das Thema Demokratie, soziale Gerechtigkeit und Klimakrise. Die Live-Konzerte von 2RaumWohnung und Soffie locken zum Mitfeiern.

Aber auch für den Spaß ist gesorgt. Auf dem Außengelände der Jahrhunderthalle lädt eine üppige Mitmachmeile Gäste jeden Alters ein. Es werden Wackel-Insekten gebaut oder Häkelkunst erzeugt. Für die kleinsten Gäste gibt es eine Kinderbetreuung (ab 3 Jahren) durch ausgebildete Erzieher*innen des Unternehmens Funtime. Abgerundet wird das vielfältige Festivalangebot von einem Street-Food-Markt mit zahlreichen Bio-Leckereien von Falafel, Burger, Crêpes oder Eis.

Wann wird gefeiert? Samstag, den 1. Juni 2024 von 11.00 Uhr bis 21.30 Uhr und Sonntag, den 2. Juni 2024, von 10.00 bis etwa 17:00 Uhr.

Mit dabei sind:

Luisa Neubauer, Klimaaktivistin bei den Fridays for Future Anette Dowideit, Vize-Chefredakteurin von Correctiv Kristina Lunz, Gründerin des Centre for Feminist Foreign Policy Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsförderung Marija Kolak, Präsidentin des BVR Mona Neubaur, NRW-Ministerin für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie Thomas Eiskirch, Oberbürgermeister der Stadt Bochum Claudine Nierth, Politaktivistin & Bundesvorstandssprecherin des Mehr Demokratie e.V. Dr. Robert Jende, Soziologe vom Netzwerk Demokratiecafé für anstiftung Silke Stremlau, Vorsitzende des Sustainable Finance Beirats der Bundesregierung Aysel Osmanoglu, Vorstandssprecherin der GLS Bank Irene Reifenhäuser-Karnath, Aufsichtsratsvorsitzende der GLS Bank Thomas Jorberg, Ex-Vorstandssprecher der GLS Bank

Auf der Ausstellerflächen in der Jahrhunderthalle zeigen Unternehmer*innen, wie sie schon heute eine nachhaltige Wirtschaft leben. Mehr als 150 Kund*innen der Bank haben sich angemeldet. Sie machen die sechs Geschäftsbereiche der Realwirtschaft erlebbar. Darunter fallen: Erneuerbare Energien, Wohnen, Gesundheit und Soziales, Bildung und Kultur, Nachhaltige Wirtschaft sowie Ernährung.

Hier kommen etwa die Energiewende-Pionier*innen der Elektrizitätswerke Schönau vorbei. Sie können die TressBrüder treffen, die mittlerweile mehrere Bio-Restaurants, ein Biohotel und eine vegane Bio-Produktlinie haben. Außerdem sind Bewohner des interkulturellen Generationendorfes Hitzacker da. Testen Sie E-Bikes mit sauberer Lieferkette von Riese & Müller oder sprechen sie mit dem Müslihersteller HEYHO, der Arbeitsplätze für Menschen schafft, deren Lebensweg nicht immer geradlinig verliefen. Es gibt so viele Wege, um die Welt besser zu machen.

Mehr Infos: https://50jahre.gls.de/

Akkreditierung bitte unter https://forms.gle/zcHBpWMAoQ3z8njT7

Presselounge mit Fotos und Infos: https://my.hidrive.com/share/26xcibcdl0

Pressekontakt:

Angelika Ivanov

M: presse@gls.de
T: +49 (0) 234 5797 5340

GLS Bank
Christstr. 9
44789 Bochum

Original-Content von: GLS Bank übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal