Zu wenig Geld fürs Studium? Der Elternkompass hilft bei der Stipendiensuche



Berlin (ots) – Das Wintersemester hat begonnen und damit auch ein wichtiger neuer Lebensabschnitt für die Studienanfänger. Die Frage der Studienfinanzierung stellt jedoch häufig die angehenden Akademiker und ihre Familien vor eine Herausforderung. Ein Stipendium kann hier helfen, doch rechnen sich viele Studierende wenige Chancen auf ein Stipendium aus und halten die eigenen Leistungen für nicht ausreichend. Dabei haben nicht nur Einserkandidaten Chancen auf eine Förderung. Gerade auch soziale Aspekte und gesellschaftliches Engagement spielen bei der Vergabe von Stipendien eine wichtige Rolle.

Anzeige

Der Elternkompass der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) hat sich das Ziel gesetzt, Licht in den unübersichtlichen Stipendiendschungel zu bringen, indem er Familien kostenlos zu den verschiedenen Fördermöglichkeiten berät und bei der Suche nach einem passenden Stipendium unterstützt.

Insbesondere für junge Menschen, für die ein Studium keine Selbstverständlichkeit ist, sind die Chancen auf ein Stipendium gestiegen. Stiftungen ermuntern zunehmend Studierende zu einer Bewerbung, deren Eltern selbst nicht studiert haben oder deren Bildungserfolg durch biografische Hürden finanzieller, sozialer oder kultureller Art gefährdet ist. Bei bundesweit mehr als 2.000 Stipendiengebern sind die Chancen auf ein Stipendium größer als vermutet. Vorteile gibt es viele: Im Gegensatz zu BAföG müssen Stipendien nicht zurückgezahlt werden und bieten anders als ein Nebenjob die Möglichkeit, sich ganz auf das Studium zu konzentrieren. Neben finanziellen Leistungen beinhalten Stipendien aber auch ein ideelles Förderprogramm, in dessen Rahmen man sich kostenfrei weiterbilden und wichtige Kompetenzen erwerben kann. Gleichzeitig erhält man Zugang zu einem wertvollen Netzwerk und kann hilfreiche Kontakte knüpfen.

Mit seiner kostenfreien Beratungshotline richtet sich der Elternkompass an interessierte Eltern, Studierende, Schülerinnen und Schüler. Das Beratungsteam ist unter der Telefonnummer 030 278906-777 zu erreichen. Fragen können darüber hinaus per E-Mail an service@elternkompass.info gestellt werden.

Über den Elternkompass

Der Elternkompass ist ein unabhängiges, kostenfreies Informations- und Beratungsangebot der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw). Er wird von der Akademie für Innovative Bildung und Management Heilbronn Franken gGmbH und dem Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds gefördert. Das Team vom Elternkompass bietet Orientierung in der deutschen Stipendienlandschaft, zeigt Möglichkeiten auf und informiert über Bewerbungsverfahren. Mehr Informationen zum Elternkompass sowie den kostenlosen Informationsflyer finden Sie unter www.elternkompass.info.

Pressekontakt:

Anna Breitinger, Elternkompass, Stiftung der Deutschen Wirtschaft
(sdw) gGmbH, Spreeufer 5, 10178 Berlin, Tel.: 030 278906-51, Fax: 030
278906-30, E-Mail: a.breitinger@sdw.org

(5)

Trackback URL

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Quelle Firmenname) verantwortlich. Dieser ist auch grundsätzlich Urheber, sowie auch für jegliche Bilder und weiteren Materialien in dieser Pressemitteilung.

Blogspan.net übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

No Comments on "Zu wenig Geld fürs Studium? Der Elternkompass hilft bei der Stipendiensuche"

Hi Stranger, leave a comment:

ALLOWED XHTML TAGS:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Subscribe to Comments