Tag Archive > Zapatero

Neue Westfälische (Bielefeld): Kommentar: Neue Regierung in Spanien Das Schlimmste kommt noch RALPH SCHULZE, MADRID

Bielefeld (ots) – Der triumphale Sieg in Spaniens Parlamentswahl war geradezu ein Spaziergang für den Konservativen Mariano Rajoy (56), den künftigen Regierungschef des südeuropäischen Landes. Die tiefe spanische Krise mit inzwischen fünf Millionen Arbeitslosen trieb ihm die Wähler in Scharen zu, ohne dass er einen Finger rühren musste - zumal der bisher regierende Sozialist José Luis […]

Continue reading

, , , , , , , ,

Neue Westfälische (Bielefeld): Kommentar: Wahl in Spanien Quittung für Zapatero RALPH SCHULZE, MADRID

Bielefeld (ots) – Die Parlaments- und Regierungswahl in Spanien schien schon lange vor der Abstimmung entschieden: In der schlimmen Wirtschaftskrise, die immer mehr Spanier ohne Arbeit und Einkünfte lässt, vertrauen die Wähler dem Konservativen Mariano Rajoy eher, den schweren Karren aus dem tiefen Dreck zu ziehen.  Der Sozialist Zapatero bekam derweil die Quittung für sein […]

Continue reading

, , , , , , , , , ,

WAZ: Athener Chaos. Kommentar von Walter Bau

Essen (ots) – Kommando zurück! Das griechische Volk darf nun also doch nicht über europäische Rettungspakete oder gar über einen Austritt aus der Euro-Zone abstimmen. An der Côte d’Azur atmen die Merkels, Sarkozys und Junckers erleichtert auf. Alles wieder in Ordnung, also? Mitnichten. Der Kampf um die Rettung der angeschlagenen Gemeinschaftswährung wird auch nach dem […]

Continue reading

, , , , , , , , , , , ,

Neues Deutschland: Echte Demokratie

Berlin (ots) – Die Urabstimmung auf dem Platz Puerta del Sol in Madrid fiel deutlich aus: Die landesweiten Proteste gegen die tiefe wirtschaftliche, soziale und politische Krise werden um mindestens eine Woche fortgesetzt. Ein Beschluss, der schon vor der Bekanntgabe der Wahlergebnisse fiel, schließlich war klar, dass kein Resultat eine Lösung der Probleme näher bringen […]

Continue reading

, , , , , , , ,

Frankfurter Neue Presse: Merkel und der Geburtsfehler.

Frankfurt am Main (ots) – Die Spanier hat sie bereits um den Finger gewickelt. Premierminister Zapatero: “Wir machen mit, auch wenn es Opfer kostet.” Andere grummeln noch. Die Österreicher etwa. Kleinere Euro-Länder hegen die Befürchtung, eine Zustimmung zum Wettbewerbspakt bedeute eine Kapitulation vor den Interessen der beiden größten Volkswirtschaften Europas. Doch Merkel hat gute Argumente: […]

Continue reading

, , , , , , , , , , , , ,

PHOENIX-LIVE – Heute, Donnerstag 3. Februar 15.30 LIVE: Pressekonferenz mit Merkel / Zapatero und Freitag, 4. Februar 13.00 Uhr LIVE: Pressekonferenz mit Westerwelle / Ban Ki-moon

Bonn (ots) – PHOENIX überträgt im Rahmen der Berichterstattung zu den Ereignissen im Nahen Osten am Donnerstag, 03. Februar 2011, ab 15.30 Uhr LIVE die Pressekonferenz von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit dem spanischen Regierungschef Zapatero in Madrid. Am Freitag, 04. Februar 2011, zeigt PHOENIX ab 13.00 Uhr das Pressegespräch von Bundesaußenminister Guido Westerwelle und UN-Generalsekretär […]

Continue reading

, , , , , , , ,

HAMBURGER ABENDBLATT: Inlandpresse, Hamburger Abendblatt, Kommentar zur Reaktion Madrids auf den Fluglotsenstreik

Hamburg (ots) – Der wilde Streik der spanischen Fluglotsen ist über den europäischen Luftverkehr gekommen wie im Früh? jahr der Ausbruch des isländischen Vulkans Eyjafjallajökull. Er traf 600?000 Passagiere und verdarb man? chen von ihnen gründlich den Urlaub. Wahrlich kein freundlicher Akt der Lotsengewerkschaft. Die Reaktion der Regierung in Madrid weckt allerdings Zweifel an der […]

Continue reading

, , , , , , , , ,

Börsen-Zeitung: Im Dornröschenschlaf, Kommentar von Angelika Engler zum gesenkten Bonitätsausblick für Spanien

Frankfurt (ots) – Ist es nur “Pokerface”-Strategie oder doch echte Überzeugung, wenn Spaniens Regierung angesichts der von “stabil” auf “negativ” heruntergestuften Aussicht der langfristigen Staatsschulden durch die Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) zumindest offiziell kein Motiv zur Beunruhigung sieht? Wohl eine Mischung aus beidem. Zwar gilt der sozialistische Regierungschef José Luis Rodríguez Zapatero als weltfremder […]

Continue reading

, , , , , , , , , ,

Lausitzer Rundschau: Das Baskenland vor einem historischen Machtwechsel Adios Unabhängigkeit

Cottbus (ots) – Die nordspanischen Basken haben den Abspaltungsbestrebungen in ihrer Region eine Abfuhr erteilt. Der bisherige Ministerpräsident des Baskenlandes, Juan Jose Ibarretxe, der das eigenwillige, aber industriestarke Territorium von Spanien abtrennen wollte, verlor die Regierungsmehrheit. Und bezahlte damit die Quittung für seine kompromisslose Separatismuspolitik. Die konfliktträchtige Region steht vor einem historischen Machtwechsel. Und damit […]

Continue reading

, , , , ,

Kölner Stadt-Anzeiger: Terrorismusexperte warnt vor Dramatisierung der Terrorgefahr Tophoven: Deutschland 2009 ist nicht Spanien 2004

Köln (ots) – Der Leiter des Essener Instituts für Terrorismusforschung und Sicherheits-politik, Rolf Tophoven, hat angesichts der jüngsten Terror-Videos vor einer Dramatisierung der Situation gewarnt. “Deutschland 2009 ist nicht Spanien 2004″, sagte er dem “Kölner Stadt-Anzeiger” (Dienstag-Ausgabe). “In Spanien waren 90 Prozent der Bevölkerung gegen den Irak-Einsatz. Und Spaniens sozialistischer Regierungschef José Luis Zapatero hätte […]

Continue reading

, , , , , ,