Rheinische Post: KORREKTUR: NRW-Polizei: Zahl der Neueinstellungen reichen nicht aus



Düsseldorf (ots) – Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) fordert deutlich mehr jährliche Neueinstellungen bei der nordrhein-westfälischen Polizei als es die Landesregierung vorsieht. „Wir brauchen mindestens 2300 Neueinstellungen pro Jahr – und das bis zum Jahr 2023“, sagte GdP-Landeschef Arnold Plickert der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Samstagsausgabe). Denn die Zahl von aktuell 2000 Neueinstellungen reiche schon nicht aus, um die vorhandenen Personallücken zu schließen. „Deshalb gibt es immer weniger Polizisten auf der Straße, können viele Kriminalitätsfelder nicht mit der notwendigen Intensität verfolgt werden“, sagte Plickert der Zeitung.

Anzeige

Änderung: „werden Wachen geschlossen“ aus letztem Plickert-Zitat gestrichen.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

(1)

Trackback URL

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Quelle Firmenname) verantwortlich. Dieser ist auch grundsätzlich Urheber, sowie auch für jegliche Bilder und weiteren Materialien in dieser Pressemitteilung.

Blogspan.net übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

No Comments on "Rheinische Post: KORREKTUR: NRW-Polizei: Zahl der Neueinstellungen reichen nicht aus"

Hi Stranger, leave a comment:

ALLOWED XHTML TAGS:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Subscribe to Comments