Pressemitteilung im Anschluss an das 4. Astana Economic Forum vom 3.-4. Mai 2011



Almaty, Kasachstan (ots/PRNewswire) – Am 3.-4. Mai 2011 fand das Astana Economic Forum im Palast der Unabhängigkeit am linken Ufer der Stadt Astana statt. Das Forum wurde vom Präsidenten der Republik Kasachstan, Nursultan Nasarbajew, eröffnet.

Auf der Tagesordnung des Forums stehen die dringlichsten Probleme der globalen Entwicklung: Perspektiven einer Reform des internationalen Währungssystems, Lebensmittelsicherheit und alternative Energie, Kommunikation zwischen der Regierung und dem privaten Sektor, Förderung des Tourismus und regionale Integration.

Der Präsident von Kasachstan ist der Meinung, dass die Welt eine neue Reservewährung braucht.

Herr Nursultan Nasarbajew erklärte die Notwendigkeit von noch nie da gewesenen Massnahmen auf dem Devisenmarkt. Dementsprechend schlug Herr Nasarbajew vor, dass die Teilnehmer des Forums einen Plan aufstellen und entsprechende Empfehlungen abgeben sollten, die auf der nächsten Sitzung am 23. Mai 2012 vorgestellt werden sollten.

Am Astana Economic Forum nahmen prominente Wissenschaftler, Ökonomen und Politiker teil. Dazu gehören die Nobelpreisträger

Sir James Alexander Mirrlees, Robert Alexander Mundell, John Forbes Nash, Yisrael Robert John Aumann, Finn Erling Kydland und Roger David Kornberg sowie Taleb Rifai, Generalsekretär der UN-Welttourismus-Organisation, Jan Kubis, stellvertretender UN-Generalsekretär und Exekutivsekretär der Wirtschafts- und Sozialkommission der UNO für Asien und den Pazifik (“ESCAP”), ehemaliger Generalsekretär der OSZE, Jorge Quiroga, Ex-Präsident von Bolivien und Mitglied des Madrid-Clubs, Jacques Diouf, Generaldirektor der Oganisation der Vereinten Nationen für Ernährung und Landwirtschaft (“UNFAO”) und Thierry Mariani, der französische Staatsminister für Verkehr.

Traditionsgemäss schloss das Forum mit einem offenen Brief an die Führer der G20- Mitgliedstaaten ab. Er gab Empfehlungen zur Sanierung und Entwicklung der Weltwirtschaft.

Am 4. Mai 2011 wurde als Teil des Astana Economic Forums ein Investitionsforum abgehalten. Daran nahm Karim Massimow, der kasachische Premierminister, teil.

Daneben fand im Rahmen des 4. Astana Economic Forums auch der 6. Innovation Congress on Integration of National Innovating Systems (Innovationskongress zur Integration von staatlichen Innovationssystemen) statt.

Den Abschluss des 6. Innovation Congress on Integration of National Innovating Systems bildete die Unterzeichnung mehrerer bedeutender Absichtserklärungen und Vereinbarungen zwischen den Institutionen, die an dem Kongress teilgenommen hatten.

Auf dem 4. Astana Economic Forum wurde auch eine Aussage über die Einrichtung eines ASTANA CLUBs der Nobelpreisträger gemacht. Er besteht aus 7 Preisträgern, grösstenteils Ökonomen.

Kontakte: Frau Bermet Turduniyazova Facebook

Trackback URL

, , , , , ,

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Quelle Firmenname) verantwortlich. Dieser ist auch grundsätzlich Urheber, sowie auch für jegliche Bilder und weiteren Materialien in dieser Pressemitteilung.

Blogspan.net übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

No Comments on "Pressemitteilung im Anschluss an das 4. Astana Economic Forum vom 3.-4. Mai 2011"

Hi Stranger, leave a comment:

ALLOWED XHTML TAGS:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Subscribe to Comments