POL-KI: 181206.2 Kiel: ACHTUNG! ACHTUNG! BOMBENSPRENGUNG IN KIEL



Kiel (ots) – Spezialisten des Kampfmittelräumdienstes haben im Bereich der Pickertstraße eine britische 500-Pfund Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Diese wird H E U T E GESPRENGT.

Anzeige

Das ist erforderlich, weil die Bombe über einen Langzeitzünder verfügt und der Schlagbolzen bereits vorgespannt ist. Die Bombe wird nicht mehr bewegt und vor Ort gesprengt.

Sie liegt in vier Metern Tiefe. Zurzeit bereiten die Männer dieser Einheit die Sprengung vor, indem Sprengladungen angebracht werden. Anschließend werden 20 Tonnen Wasser auf die Bombe gegossen, um die Explosion zu dämmen.

Eine Karte des betroffenen Gebiets wird schnellstmöglich auf den Seiten der Stadt Kiel veröffentlicht. Ab 17:00 Uhr werden Personen nicht mehr in das betroffene Gebiet gelassen. Bis 18:00 Uhr müssen alle Bürgerinnen und Bürger das Gebiet verlassen haben. Die Sprengung soll gegen 20:00 Uhr erfolgen.

Eine Sammelunterkunft wird in der Ellerbeker Schule im Klausdorfer Weg 62 ab 17:00 Uhr zur Verfügung gestellt. Betroffene sollten an Medikamente und ggf. Kindernahrung denken.

Anwohner im Nahbereich der Bombe (Minigolfplatz) sollten Fenster auf Kipp stellen, um Schäden zu minimieren. Potentiellen Einbrechern, die diese Zeilen lesen, sei gesagt: so viel Polizei wie gleich werden Sie dort selten zu sehen bekommen…

Ein Altenpflegeheim ist ebenfalls betroffen und wird jetzt evakuiert.

Medienvertreter können den Pressesprecher der Polizeidirektion Kiel unter 0171-2901114 telefonisch erreichen. Sammelpunkt für Sie ist ebenfalls die Ellerbeker Schule. Wir werden parallel über Facebook (Polizei Kiel und Plön) aktuell berichten.

Die Bombe wurde vermutlich am 23. Juli 1944 über Kiel abgeworfen. Damals brachten 612 alliierte Bomber eine Bombenlast von 3.158 Tonnen an die Förde.

Oliver Pohl

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

(60)

Trackback URL

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Quelle Firmenname) verantwortlich. Dieser ist auch grundsätzlich Urheber, sowie auch für jegliche Bilder und weiteren Materialien in dieser Pressemitteilung.

Blogspan.net übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

No Comments on "POL-KI: 181206.2 Kiel: ACHTUNG! ACHTUNG! BOMBENSPRENGUNG IN KIEL"

Hi Stranger, leave a comment:

ALLOWED XHTML TAGS:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Subscribe to Comments