Nestlé-Vorstandschef Paul Bulcke: "Wir wollen mit unseren Produkten in allen Lebenssituationen relevant sein" / Weltgrößter Lebensmittelkonzern verzichtet auf Fokussierung



Hamburg (ots) – Wachstum nicht nur in Schwellenländern / Ergebnisse der Gesundheitsforschung auch für herkömmliche Produkte wertvoll

Hamburg, 18. Oktober 2011 – Im Gegensatz zu Wettbewerbern wie Kraft Foods oder Unilever, die sich auf bestimmte Produktgruppen fokussieren, setzt der Vorstandsvorsitzende des Lebensmittelkonzerns Nestlé, Paul Bulcke, auf Größe und Produktvielfalt. In einem Interview mit dem Wirtschaftsmagazin ‘Capital’ (Ausgabe 11/2011, EVT 20. Oktober) erklärte Bulcke: “Es kann doch keine Strategie sein, sich auf 30 Marken zu beschrän¬ken. Wir wollen mit unseren Produkten in allen Lebenssituationen relevant sein – von der Geburt angefangen bis ins hohe Alter, vom Frühstück bis zum Abendessen.”

Effizienznachteile gegenüber Konzernen mit weniger komplexem Produkt-Portfolio gleiche Nestlé durch Größenvorteile aus: Produktionsstätten würden so straff wie möglich organisiert und optimal ausgelastet. “Das nenne ich Effizienz in der Vielfalt”, so Bulcke. Das schlechtere Abschneiden gegenüber Wettbewerbern an der Börse seit Jahresbeginn begründete der Nestlé-Chef mit der Aufwertung des Schweizer Franken.

Das Geschäft in Schwellenländern will Bulcke weiter ausbauen: “Die Dynamik dieser Märkte und das Vertrauen in die Zukunft sind beeindruckend. Viele Menschen rücken in die Mittelschicht vor, die sich etwas leisten kann.” Im Sommer hat Nestlé angekündigt, für 1,7 Milliarden Dollar die Mehrheit am chinesischen Süßwarenhersteller Hsu Fu Chi zu übernehmen.

Auf einen Schwerpunkt bei der Expansion – etwa auf die zehn größten Wachstumsstaaten – wollte sich der Nestlé-Chef gegenüber ‘Capital’ nicht festlegen: “Wir gehen auch an die Elfenbeinküste, nach Ecuador und auf die Philippinen. Und wir sind überzeugt, dass selbst die westliche Welt noch ein erhebliches Potenzial hat.”

Hier will Nestlé unter anderem mit Produkten wachsen, die einen Zusatznutzen für die Gesundheit versprechen: “Gerade für die alternden Gesellschaften in den Industrienationen ist das sehr wichtig”, sagte Bulcke. Die Vertriebswege für diese Produkte – etwa über Apotheken oder Kliniken – blieben von denen für herkömmliche Lebensmittel getrennt. Er verspreche sich jedoch von der Gesundheitsforschung, dass sie auch Wissen für Nestle’s herkömmliche Produkte liefere.

Pressekontakt:

Christian Baulig, Chefredaktion ‘Capital’,
Tel. 040/3703-8346, E-Mail: baulig.christian@guj.de

Trackback URL

, , , , , , , , , , , , , , , ,

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Quelle Firmenname) verantwortlich. Dieser ist auch grundsätzlich Urheber, sowie auch für jegliche Bilder und weiteren Materialien in dieser Pressemitteilung.

Blogspan.net übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

No Comments on "Nestlé-Vorstandschef Paul Bulcke: "Wir wollen mit unseren Produkten in allen Lebenssituationen relevant sein" / Weltgrößter Lebensmittelkonzern verzichtet auf Fokussierung"

Hi Stranger, leave a comment:

ALLOWED XHTML TAGS:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Subscribe to Comments